Einfach die doofe Maske abnehmen, vergraben und ein neues Kapitel aufschlagen: Das wünschen sich derzeit viele. Der Stuttgarter Rapper Cro macht ernst – und befeuert so Gerüchte um seine Zukunftspläne. Auf seinem Instagram-Account postete der 30-Jährige, der aus dem Ostalbkreis stammt und mit radiotauglichen Wohlfühlhits wie „Easy“, „Traum“ oder „Bye Bye“ die Charts eroberte, ein Video mit Aufnahmen aus seiner Karriere – und dem englischsprachigen Kommentar: „Es war eine Ehre.“ In einem zweiten Video ist ein Mann zu sehen, der die Panda-Maske, das Markenzeichen des Rappers, im Boden vergräbt.

Fans in Furcht

Zahlreiche Fans kommentierten die Videos in der Hoffnung auf neue Musik des Rappers, dessen letztes Album 2017 erschienen war. Andere befürchteten das Karriereende. Was es mit den Anspielungen im sozialen Netzwerk Instagram wirklich auf sich hat, ist vorerst unklar. Das Management von Cro war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar. Manche Medien und Szenekenner vermuten, dass Cro, mit bürgerlichem Namen Carlo Waibel, nicht seinen Beruf, sondern nur das Maskenmodell wechseln will. Oder zeigt er künftig etwa Gesicht auf der Bühne?

Sido hat die Maske schon lange abgelegt

Neues Image – neue Musik? Rapperkollege Sido hat seine Totenkopfmaske, die er nach eigenen Aussagen auch Fuffies werfend im Club trug, jedenfalls schon vor Jahren wenn schon nicht verbuddelt, dann zumindest eingemottet. Der Berliner ist jetzt nicht mehr der Schrecken der Bundesprüfstelle, sondern so etwas wie der Daddy unter den Rappern, wenn er nicht gerade hohle und antisemitische Verschwörungsmythen absondert. Aber in Corona-Zeiten dreht ja so mancher Promi durch.

Will Cro ein Vorbild sein?

Eine Idee: Vielleicht macht es Cro ja besser als Sido – und nutzt den Maskenwechsel, um zum Vorbild für seine Fans zu werden, schließlich sind es ja angeblich gerade die unter 30-Jährigen, die auf Hygieneregeln pfeifen. Die Pandamaske nämlich bedeckte kaum  mehr als die Augen des Musikers.  Der Mund blieb frei, was natürlich kein Beitrag zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie ist. Blöd nur, dass mn mt dr Mske überm Mnd km zu versthn st.