Das Musical „Ghost“ nach der erfolgreichen Filmromanze von 1990 hat am Donnerstag Premiere in Stuttgart gefeiert. Statt den Hollywoodstars Patrick Swayze und Demi Moore verkörperten Riccardo Greco und Roberta Valentini auf der Bühne die Liebenden Sam und Molly, die auf tragische Weise voneinander getrennt werden.

Zur Premiere kamen zahlreiche Promis. Über den ausnahmsweise mal blauen statt roten Teppich gingen unter anderem die aktuelle Miss Germany Nadine Berneis, Moderator Ralph Morgenstern und „Tatort“-Kommissar Richy Müller. Auch Hochzeitsplaner Frank „Froonck“ Matthée und Sängerin Cassandra Steen ließen sich die Premiere nicht entgehen.

„Ghost“: Von der Leinwand auf die Bühne

Zu sehen bekamen sie eine vertraute Geschichte: Wie in der berühmten Vorlage wird Sam bei einem Raubüberfall erschossen. Als Geist versucht er verzweifelt, seine Freundin vor drohender Gefahr zu beschützen. Helfen kann nur eine exzentrische Wahrsagerin - Kim Sanders stieg an diesem Abend in die Fußstapfen von Whoopi Goldberg, die für die Nebenrolle einst einen Oscar erhalten hatte. Mit blinkender Glaskugel und lässigen Sprüchen lockerte Sanders die Stimmung in der dramatischen Liebeshandlung auf.

Musical „Ghost“ in Stuttgart Ein Geist, der liebt und leidet

Stuttgart

Stage Entertainment will das Musical rund fünf Monate in Stuttgart zeigen. In Deutschland war es bereits im Berliner Theater des Westens und im Operettenhaus auf der Hamburger Reeperbahn zu sehen.