Locarno Filmfestival in Locarno gestartet

DPA 02.08.2012

Mit der Uraufführung des englischen Thrillers "The Sweeney" von Regisseur Nick Love startete gestern Abend das 65. Internationale Filmfestival in Locarno. Der Spielfilm beruht auf einer populären Serie des englischen Fernsehens der 1970er Jahre. Er beleuchtet actionreich und mit scharfem Blick auf die soziale Realität den Alltag von Londoner Polizisten.

Das nach Berlin, Cannes und Venedig wichtigste europäische Filmfestival am Schweizer Ufer des Lago Maggiore zeigt bis zum 11. August rund 300 neue Werke. Im Wettbewerb der abendfüllenden Dokumentar- und Spielfilme gehen 19 Beiträge auf die Jagd nach dem Goldenen Leoparden. Um diesen begehrten Hauptpreis bewerben sich auch zwei mit starker deutscher Beteiligung realisierte internationale Gemeinschaftsproduktionen: der Horrorfilm "Berberian Sound Studio" des englischen Regisseurs Peter Strickland und das Drama "Polvo" von dem guatemaltekischen Regisseur Julio Hernández Cordón. Die Jury gibt ihre Entscheidungen am Abend des 11. August bekannt.