Stuttgart Bürgerinitiative will B14 mit Sitzdemo blockieren

Stuttgart / DPA 05.07.2018

Gemütlich Campen auf der Bundesstraße 14 in Stuttgart - das hat sich die Bürgerinitiative „Aufbruch Stuttgart“ an diesem Sonntag vorgenommen. Für die Aktion unter dem Motto „1000 Stühle“ wird ein Teil der Hauptdurchgangsstraße in der Innenstadt gesperrt. Die Stadt rechnet mit Behinderungen für Autofahrer. Die Initiative wolle die B14 zwischen Staatsgalerie und Stadtpalais in ein Wohnzimmer und zeitweise auch in einen Konzertsaal verwandeln, kündigte die Initiative an. Demonstranten sollen einen Stuhl mitbringen, auf der Stadtautobahn Platz nehmen und sich laut Organisatoren ein Stück der Stadt zurückerobern. Die Initiatoren, darunter Kulturschaffende oder Architekten, stören sich an vermeintlichen Bausünden als Erbe des Automobilzeitalters und werben überparteilich für ein anderes Image der Stadt.

Aufbruch Stuttgart

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel