Messe Bücher für 4 Millionen Euro in Stuttgart

Japanischer Holzschnitt von Keisai Eisen.
Japanischer Holzschnitt von Keisai Eisen. © Foto: Hannspeter Kunz
Stuttgart / Rebecca Jacob 24.01.2018

Bücher sind ein beliebtes und zugleich oft nicht sehr einfallsreiches Geschenk. Wer etwas Ausgefallenes wünscht, dem sei etwa die „Schedelsche Weltchronik“ empfohlen, eine Sammlung von 1809 Holzschnitten aus dem späten 15. Jahrhundert. Ein Exemplar, kommentiert und koloriert vom Humanisten Johann Kruyshaer, ist dieses Wochenende für schlappe 270 000 Euro auf der 57. Stuttgarter Antiquariatsmesse zu haben. Anbieter ist der Antiquar Sokol Books aus London, der dieses Jahr zum ersten Mal auf der Messe dabei ist. Unter den 64 Ausstellern seien aber auch viele „Urgesteine“, sagt Irene Ferchl vom Verband Deutscher Antiquare, der die Messe organisiert hat.

Besonders präsent ist das frühe 20. Jahrhundert, vertreten etwa durch die erste Ausgabe der dadaistischen Zeitschrift „Der blutige Ernst“ oder die Holzschnittfolge „Werden“ von Otto Dix. Wertvollstes Stück auf der Verkaufsmesse ist ein reich illustriertes Stundenbuch aus dem 15. Jahrhundert von Jean Troussier mit Höllendarstellungen des Meisters von Dunois, Jean Haincelin. Kostenpunkt: 880 000 Euro. Aber auch Bücherfans, die keine sechsstellige Summe ausgeben möchten, kommen laut Ferchl auf ihre Kosten: „Es gibt viel zu sehen, Papiertheater zum Beispiel oder Zaubervorführungen. Die Antiquare erzählen unheimlich gerne und zeigen ihre Schätze.“

Im Rahmenprogramm zeigt der Veranstalter mit der Ausstellung „Sinnbild – Bildsinn. Rubens als Buchkünstler“ die weniger bekannte Seite des berühmten Malers. Dazu gibt es am Samstag um 18.30 Uhr einen Vortrag von Nils Büttner, Leiter der Kunstsammlung der Akademie der Bildenenden Künste Stuttgart. Im Ticketpreis enthalten ist übrigens auch der Eintritt zur Antiquaria in der Musikhalle Ludwigsburg, die von 25. bis 27. Januar ebenfalls mit antiquarischen Büchern und Grafiken aufwartet. Thema ist dieses Jahr der 300. Geburtstag der Stadt Ludwigsburg.

Info Die Antiquariatsmesse im Württembergischen Kunstverein hat von 26. bis 28. Januar jeweils ab 11 Uhr geöffnet. Eintritt: für alle drei Tage fünf Euro.