Modefotograf Bill Cunningham zwei Jahre nach Tod mit Schau geehrt

In der Ausstellung über den verstorbenen Fotografen Bill Cunningham ist auch seine tägliche Ausstattung zu sehen - ein Fahrrad, eine blaue Jacke und eine Kamera. Foto: Christina Horsten
In der Ausstellung über den verstorbenen Fotografen Bill Cunningham ist auch seine tägliche Ausstattung zu sehen - ein Fahrrad, eine blaue Jacke und eine Kamera. Foto: Christina Horsten © Foto: Christina Horsten
New York / DPA 16.06.2018

Zwei Jahre nach dem Tod von Bill Cunningham ehrt die New Yorker Historical Society den legendären US-Modefotografen mit einer Ausstellung. Unter anderem ist seine tägliche Ausstattung - Fahrrad, blaue Jacke, Kamera - in dem Museum am Central Park zu sehen.

Hinzu kommen Cunninghams Notizbücher, zahlreiche Fotos und Videos und mehrere Hüte, die der zunächst als Hut-Designer arbeitende Künstler entworfen hatte. Der Fotograf war im Juni 2016 im Alter von 87 Jahren gestorben. Jahrzehntelang hatte er hauptsächlich für die „New York Times“ den sich wandelnden Stil in der Millionenmetropole fotografiert - und wurde darüber selbst zu einer Berühmtheit. Die Ausstellung „Celebrating Bill Cunningham“ ist noch bis zum 9. September zu sehen.

Informationen zur Schau

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel