Wien "Stille Nacht" als EU-Liedgut

Wien / KNA 21.07.2015

Die Komposition von Franz Xaver Gruber (Musik) und Joseph Mohr (Text), die vor fast 200 Jahren erstmals in Oberndorf im Land Salzburg erklang, wurde in einer Online-Abstimmung zum österreichischen Favoriten in der Kategorie "Glaube und Religion" gekürt, wie die "Stille-Nacht-Gesellschaft" mitteilte.

Für die Sparte Volkslied steuert Österreich "Kein schöner Land in dieser Zeit" bei. In der Sektion "Natur und/oder Jahreszeiten" entschieden sich die Teilnehmer der Abstimmung für das Kärntner Volkslied "In die Berg bin i gern". In der Kategorie "Freiheits- und/oder Friedenslied" wird Hubert von Goiserns "Brenna tuat's guat" zu finden sein.

Zur Auswahl standen 48 Vorschläge, die von Studenten und Lehrenden sechs österreichischer Musikhochschulen und Chöre zusammengestellt worden waren. Der für die Auswahl zuständige Ethnomusikologe Helmut Brenner von der Kunstuniversität Graz verwies als Vorbild für die Privatinitiative des EU-Liederbuchs auf Johann Gottfried Herders Sammlung von Volksliedern 1807 unter dem Titel "Stimmen der Völker in Liedern".

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel