Los Angeles „Pretty Woman“-Regisseur Garry Marshall gestorben

Gerry Marshall war auf Liebeskomödien spezialisiert.
Gerry Marshall war auf Liebeskomödien spezialisiert. © Foto: dpa
Los Angeles / DPA 21.07.2016
Er hat Schauspielern wie Robin Williams und Julia Roberts zum Durchbruch verholfen. Nun ist Filmemacher Gerry Marshall im Alter von 81 Jahren verstorben.

Der Filmemacher Garry Marshall tot. Er erlag am Dienstag in einem Krankenhaus in Burbank (Kalifornien) im Alter von 81 Jahren einer Lungenentzündung, die er nach einem Schlaganfall erlitten hatte. Marshall war Regisseur, Drehbuchautor und Produzent zahlreicher erfolgreicher TV-Serien und Kinofilme.

1934 in New York geboren, arbeitete Marshall zunächst als Journalist und  schrieb Gags für Fernsehsendungen, unter anderem für die „Tonight Show“. Seinen ersten großen Erfolg hatte er in den 70er Jahren mit der Comedy-Serie „Männerwirtschaft“, danach schuf er die legendäre Sitcom „Happy Days“.

In den 80ern begann Marshall mit dem Filmemachen. Das moderne Märchen „Pretty Woman“, in dem sich Julia Roberts als Prostituierte und der von Richard Gere gespielte Freier ineinander verlieben, war der Auftakt einer Reihe von romantischen Komödien, mit denen Marshall Erfolge feierte. 1991 brachte er in der Beziehungskomödie „Frankie und Johnny“ Al Pacino und Michelle Pfeiffer gemeinsam vor die Kamera, und mit Roberts und Gere gab es 1999 ein Wiedersehen in „Die Braut, die sich nicht traut“.

Für „Valentinstag“ (2009), „Happy New Year“ (2011) und den erst in diesem Jahr erschienenen Film „Mütterherzen“ verpflichtete Marshall ein großes Staraufgebot. Die Filme füllten erneut Kinosäle, ernteten von den Kritikern aber überwiegend schlechte Noten.

Marshall verhalf einigen Schauspielern zum Durchbruch: Robin Williams wurde durch seine Rolle in der Sitcom „Mork vom Ork“ ab Ende der 70er Jahre bekannt. Julia Roberts startete mit „Pretty Woman“ ihre Karriere, Anne Hathaway wurde mit der Komödie „Plötzlich Prinzessin“ von 2001 zum Star.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel