Am Ende tobt der Saal. Nach drei Stunden extraschrillem Travestietheater, nach einem turbulenten Dauersperrfeuer aus Slapstick und Persiflage, nach einem aberwitzigen Höllentanz mit baumelnden Geschlechtsteilen und weiteren nicht ganz jugendfreien Regieideen – nach alldem ist klar: Die Festspielg...