Krimi-Fans werden sich sicher auf die Verfilmung des Klassikers „Tod auf dem Nil“ von Agatha Christie freuen. Die spannende Geschichte rund um den Ermittler Hercule Poirot spielt in Ägypten und auch dieses Mal ist nichts wie es scheint. Wie auch in der erfolgreichen Verfilmung „Mord im Orient-Express“ sind hier namenhafte Schauspieler mit dabei.

„Tod auf dem Nil“- Kinostart in Deutschland verschoben

Wie so viele andere Filme in den vergangenen Monaten wurde auch dieser Film mehrmals verschoben. Am 17. Dezember 2020 kommt „Tod auf dem Nil“ in die deutschen Kinos, teilte das Filmstudio 20th Century Fox mit.

Handlung: Darum geht’s in „Tod auf dem Nil“

Nach ihrer Hochzeit verbringen Lady Linnet Ridgeway und Simon Doyle die Flitterwochen in Ägypten. Mit von der Partie ist seine Ex-Verlobte und ehemals beste Freundin von Linnet Jacqueline, genannt Jackie. Als Linnet in einem Tempel fast von einem Stein erschlagen wird, beginnt Hercule Poirot seine Ermittlungen. Seiner Meinung nach, geht es hier nicht mit rechten Dingen zu. Im weiteren Verlauf des Films geschieht dann tatsächlich ein Mord, den Poirot trotz der komplizierten Verhältnisse versucht aufzuklären.

Trailer zu „Tod auf dem Nil“

Youtube Trailer - Tod auf dem Nil

Besetzung von "Tod auf dem Nil": Die Schauspieler im Cast

Für den Streifen konnte die Produktion erneut zahlreiche namhafte Schauspieler und Schauspielerinnen gewinnen:
  • Kenneth Branagh als Hercule Poirot
  • Annette Bening als Euphemia
  • Armie Hammer als Simon Doyle
  • Tom Bateman als Bouc
  • Rose Leslie als Louise
  • Sophie Okonedo als Salome Otterbourne
  • Adam Garcia als Syd

Wo wurde „Tod auf dem Nil“ gedreht?

Der Film wurde, wie sein Vorgänger auch, in den Longcross Studios bei London gedreht. Für weitere Aufnahmen hat die Filmcrew vor Ort in Ägypten gefilmt.

FSK – die Altersfreigabe für „Tod auf dem Nil“

Eltern fragen sich gewiss, ab welchem Alter der Film geeignet ist. „Tod auf dem Nil“ hat eine FSK 12, das heißt alle ab zwölf Jahren können sich auf den Film freuen.