Die britische Schauspielerin Julie Andrews („Mary Poppins“) erhält dieses Jahr vom Filmfest in Venedig den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk. Die 83-Jährige sei eine Ikone und werde von mehreren Generationen Kinogängern verehrt, teilte Festivaldirektor Alberto Barbera am Freitag mit.

„Sie nahm Rollen an, die abwechslungsreich, dramatisch, provozierend und von vernichtender Ironie durchdrungen waren“, so auch in Filmen ihres Ehemannes, US-Regisseur Blake Edwards (1922-2010), ergänzte Barbera. Sie fühle sich geehrt, sagte Andrews.

Die britische Darstellerin wurde vor allem als zauberhaftes Kindermädchen in dem Kultfilm „Mary Poppins“ aus dem Jahr 1964 weltberühmt. Darin entführt sie die Geschwister Jane und Michael Banks in eine Welt der Wunder und Abenteuer. Andrews erhielt für ihre Rolle den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Ende 2018 kam eine Fortsetzung mit Emily Blunt als neuer Mary Poppins in die Kinos.

Das Filmfest von Venedig gehört zu den wichtigsten der Welt. Die 76. Ausgabe läuft vom 28. August bis zum 7. September.

Venice Film Festival statement