Für die Fortsetzungen seines 3D-Fantasy-Spektakels „Avatar“ hat Regisseur James Cameron das witzige Multitalent Jemaine Clement (45) aus Neuseeland angeheuert.

Seit vielen Jahren schätze er dessen Arbeit und nun sei er „echt aufgeregt“, dass Clement in der Rolle eines Meeresbiologen auf Pandora mitspielen werde, schrieb Cameron auf Twitter. Die Figur des Dr. Ian Garvin sei einer seiner Lieblings-Charaktere.

Clement ist einer der Mitbegründer der Kult-Comedy-Band Flight of the Conchords. Der Musiker, Schauspieler, Komiker und Regisseur wirkte in Produktionen wie „Men in Black 3“, „Dinner für Spinner“ und „5 Zimmer Küche Sarg“ mit.

Neben den bewährten Darstellern Sam Worthington, Zoe Saldana und Sigourney Weaver aus dem Originalstreifen „Avatar - Aufbruch nach Pandora“ (2009) sind als weitere Neulinge unter anderem Michelle Yeoh, Edie Falco und Kate Winslet an Bord.

Cameron hat vor zwei Jahren mit der gleichzeitigen Produktion von vier neuen „Avatar“-Filmen begonnen. „Avatar 2“ soll im Dezember 2021 in die Kinos kommen, die weiteren Fortsetzungen dann 2023, 2025 und 2027.

James Cameron auf Twitter

Avatar auf Twitter

Hollywood Reporter