Überraschungserfolg Filmhit „Crazy Rich Asians“ erhält eine Fortsetzung

Nick Young (Henry Golding) hat seiner Freundin Rachel Chu (Constance Wu) verschwiegen, dass er der Sprössling einer der reichsten Familien des Landes ist. Foto: Sanja Bucko
Nick Young (Henry Golding) hat seiner Freundin Rachel Chu (Constance Wu) verschwiegen, dass er der Sprössling einer der reichsten Familien des Landes ist. Foto: Sanja Bucko © Foto: Sanja Bucko
Los Angeles / DPA 23.08.2018

Das ging flott: Gerade erst ist die Liebeskomödie „Crazy Rich Asians“ in Nordamerika überraschend gut angelaufen, schon ist eine Fortsetzung in der Mache.

Das Studio Warner Bros. plane mit Regisseur Jon M. Chu („Die Unfassbaren 2“) und dessen bewährtem Kreativ-Team eine Sequel, wie das Branchenblatt „Variety“ berichtete. Laut „Deadline.com“ sollen die Autoren Peter Chiarelli und Adele Lim alsbald das Drehbuch in Angriff nehmen.

Als neuer Spitzenreiter an den nordamerikanischen Kinokassen nahm „Crazy Rich Asians“ in fünf Tagen knapp 39 Millionen Dollar ein und machte damit auf Anhieb die Produktionskosten von 30 Millionen Dollar wett. Unter dem Titel „Crazy Rich“ der Film an diesem Donnerstag (23.8.) in Deutschland an.

Die Story dreht sich um eine New Yorker Jungprofessorin, die ihren Freund in dessen Heimatstadt Singapur begleitet. Dort stellt sie überrascht fest, dass die Familie des Mannes zu den reichsten Asiens gehört. Es handelt sich um den ersten Hollywoodfilm seit 25 Jahren, in dem nur asiatische oder amerikanisch-asiatische Schauspieler (Constance Wu, Henry Golding, Michelle Yeoh, Gemma Chan) auftreten. Die turbulente Asien-Love-Story erntete in den USA extrem gute Kritiken.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel