Ulm / DPA/SWP Ihr wollt immer Up-to-Date sein was im Kino läuft? Unsere Kinostarts der Woche geben euch einen wöchentlichen Überblick zu den Neustarts und das aktuelle Kinoprogramm.

+++ Kinostarts am 14. März 2019 +++

Auf den Leinwänden der Kinos in Ulm und Neu-Ulm überrascht uns Nicole Kidman, eine flippige Elfjährige und ein Fußballheld.

So hat man Nicole Kidman auf der Leinwand noch nie gesehen: Als verhärmte Polizistin in dem Rachethriller „Destroyer“ ist die Oscar-Preisträgerin kaum wiederzuerkennen. Unter der Regie der US-amerikanischen Filmemacherin Karyn Kusama spielt sie eine psychisch und körperliche kaputte Ermittlerin in Los Angeles, die von ihrer Vergangenheit als verdeckt arbeitende FBI-Agentin eingeholt wird.

In „Rocca verändert die Welt“ lebt die elfjährige Protagonistin ganz auf sich allein gestellt in einem Hamburger Haus. Völlig ohne Erziehungsberechtigte macht sich Rocca in diesem 97-Minüter daran, die Welt zu verändern.

„Trautmann“ erzählt die Geschichte des legendären Torwarts Bernhard „Bert“ Trautmann, aber vielleicht erinnern sich die Engländer besser an ihn als die Menschen in Deutschland. Der Film erzählt die Geschichte des Torwarts der in der Wehrmacht kämpfte, in ein englisches Kriegsgefangenenlager kam und vom Provinzkicker zum Fußballstar in England wurde.

Video Kinostarts der Woche

+++ Kinostarts am 7. März 2019 +++

Diese Woche betritt eine neue Superheldin die Bühne und pünktlich zum internationalen Frauentag am Freitag laufen zwei ergreifende Filme über Gerechtigkeit in den deutschen Kinos an.

Mit „Captain Marvel“ bringen nun auch die Marvel Studios ihren ersten Film um eine weibliche Superheldin ins Kino. Brie Larson spielt Carol Danvers, die in den 90er Jahren zur mächtigen Superheldin Captain Marvel wird, als die Erde in einen galaktischen Krieg zwischen zwei außerirdischen Völkern gerät.

Die romantische Komödie „Rate your Date“ punktet mit Witz und Charme. Allerdings stellt der Film auch ernste Fragen über die Schattenseiten des Liebesratings. Eine Mischung zwischen Spaß und Ernst des Liebeslebens.

„Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ erzählt wie die Frauenrechtsikone Ruth Ginsburg einst die in Gesetzten zementierte Geschlechterdiskriminierung angriff.

Noch bewegender ist der Film „Beal Street“. Dieser führt anhand eines im Gefängnis sitzenden Schwarzen werdenden Vater vor, wie ungerecht Rassendiskriminierung ist. Die 1974 geschriebene Liebesgeschichte, vor dem Hintergrund von Rassismus und Justizwillkür, erzählt den Kampf der jungen Schwarzen Tish um ihren Freund Fonny, der unschuldig im Gefängnis sitzt. Leise erzählt, aber trotzdem mit Wucht in Kopf und Herz.

Video Kinostarts der Woche

+++ Kinostarts am 28. Februar 2019 +++

Diese Woche erwarten uns schwarzer Humor, roter Schnee und ein Horrorthriller der anderen Art.

Zuschauer von „Escape Room“ werden wohl froh sein, wenn sich die Kinosaaltüren problemlos öffnen lassen. Der Horrorthriller dreht sich um die derzeit beliebte Freizeitaktivität und bringt diese auf ein anderes Level. Denn anders als im echten Leben entwickelt sich der Rätselspaß in eine tödliche Falle.

Schauspieler Liam Neeson brilliert wieder einmal in seiner Paraderolle als einsamer Rächer in einem blutrotem Schneegestöber. In „Hard Powder“ startet er einen blutigen Rachefeldzug, nachdem sein Sohn umgebracht wird. Als Remake von „Einer nach dem anderen“ schwächelt der Streifen jedoch.

Eine Komödie mit Tiefgang kommt mit „Wie gut ist deine Beziehung?“ diese Woche auf die Kinoleinwände. Die Romanze lebt allerdings nicht von Knaller-Witzen sondern von den alltagsnahen Figuren und Unsicherheiten die wohl jedes Paar in einer langjährigen Beziehung kennt.

Video Kinostarts der Woche

+++ Kinostarts am 21. Februar 2019 +++

Zwei Oscar-Favoriten kommen in dieser Woche in die deutschen Kinos. Außerdem ein Schocker, der auf der Berlinale für Wirbel gesorgt hat und eine US-Komödie, die wir schon aus Frankreich kennen.

Dick Cheney ist Politik Hardliner den George Bush 2001 zu seinem Stellvertreter macht. Die Politsatire „Vice - Der Zweite Mann“ zeigt amüsant seine Karriere. Mit Extra-Pfunden und gekonnter Maske verwandelt sich Christian Bale in den ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney. Für acht Oscars ist der Film nominiert.

Auch die Biografie der Autorin Lee Israel könnte am Sonntag bei den Oscars abräumen. Der Film „Can You Ever Forgive Me“ ist für das beste Drehbuch nominiert und Melissa McCarthy als beste Schauspielerin. Die Komikerin brilliert in ihrer Rolle als erfolglose Autorin die Briefe erfolgreicher Schriftsteller fälscht und auffliegt.

Auch „Der Goldene Handschuh“ basiert auf wahren Ereignissen rund um eine verranzte Kneipe auf St. Pauli. Der Film, der bereits während der Berlinale polarisiert hatte, erzählt die Geschichte des Serienmörders Fritz Honka der in den 70er Jahren vier Frauen bestialisch ermordete.

+++ Kinostarts am 14. Februar 2019 +++

Pünktlich zum Valentinstag laufen neue Filme auf den deutschen Kinoleinwänden an - jedoch keine Liebesfilme.

James Cameron liefert vielleicht den nächsten Megahit. Die Manga-Verfilmung „Alita: Battle Angel“ überzeugt mit faszinierenden Bilderwelten und spektakulären Effekten. Die Geschichte um Cyborg-Mädchen Alita die ihre Menschlichkeit entdeckt geht zu Herzen.

Als Fernsehserie hat sich „Club der roten Bänder“ bereits eine feste Fangemeinde erspielt. Die Vorgeschichte der Serie um eine Clique krebskranker Kinder wird jetzt als Kinofilm erzählt. Fans werden daran ihre Freude finden und mit allen Hochs und Tiefs der Charaktere mitfiebern. Für alle anderen funktioniert der Film und seine Handlung nur bedingt.

Mit „Sweethearts“ kommt der zweite Film von und mit Karoline Herfurth in die Kinos. Anders als der Titel vermuten lässt handelt es sich hierbei jedoch nicht um eine Romanze, sondern um einen echten Actionfilm.

Video Kinostarts der Woche

+++ Kinostarts am 7. Februar 2019 +++

Zwei Animationsfilme und ein kompletter Flop: Ein Überblick über die Kinostarts der Woche.

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt“ lautet der etwas sperrige Titel des Abschlusses der durchaus erfolgreichen Animations-Trilogie. Der Film für Kinder und Junggebliebene begeistert durch seine Mischung aus Abenteuer, Humor und jeder Menge Drachenpower. Eine tiefgründige Handlung sollte niemand erwarten, dafür sind aber die Animationen und Effekte richtig gut gemacht.

Immerhin ist der Streifen um ein vielfaches lustiger als die US-Komödie „Holmes & Watson“. Die kommt ebenfalls am 7. Februar in die Kinos – und man muss sich Fragen, ob der Film die Bezeichnung Komödie überhaupt verdient hat. Will Ferrell spielt den berühmten britischen Detektiv Sherlock Homes, John C. Reilly ist Dr. Watson. Die Handlung folgt einer recht beliebigen Aneinanderreihung von mehr oder weniger komischen Situationen. „Holmes & Watson“ ist einfach nicht lustig und selbst für echte Ferrell- und Reilly-Fans eine herbe Enttäuschung. Das Geld für den Kinoabend kann man sich sparen.

Oder man investiert es lieber in Karten für „The Lego Movie 2“. Denn der Film ist richtig gut. 460 Millionen Dollar spielte der erste Teil ein, die Fortsetzung setzt genau an dessen Ende an. Großes Thema ist der Konflikt zwischen Kindheit und Erwachsenwerden. So ganz neu ist das zwar nicht, in „Toy Story 3“ hat man es auch schonmal warmherziger erzählt gesehen. Aber es zeigt, dass „The Lego Movie 2“ erneut zwei Zielgruppen hat: Kinder, die Spaß an der bunten Action haben. Und Erwachsene, die über solche Fragen grübeln. Schräge Figuren, clevere Filmanspielungen, witzige Dialoge – „The Lego Movie 2“ ist einer der besseren und klügeren Animationsfilme der vergangenen Jahre.

Video Kinostarts der Woche

+++ Kinostarts am 31. Januar 2019 +++

Drei Chaoskinder und der wohl knorrigste aller Kinostars sind nur einige der Helden der neuen Kinowoche.

Im Oscar-Favoriten „Green Book - Eine besondere Freundschaft“ wird der zeitlos aktuelle Rassenhass der 6oer Jahre thematisiert. Der Film über eine besondere Freundschaft gewann bereits drei Golden Globes und ist nun für fünf Oscars nominiert.

Mit „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“ kommt ein spannendes Abenteuer für die Jüngeren auf die Leinwand. Kindergerecht und spannend erklärt der Film, dass es auf der Erde wunderschön ist, dass es gleichzeitig aber auch handfeste Probleme, wie Klimaerwärmung oder den Wassermangel, gibt.

Hollywood-Veteran Clint Eastwood schlägt mit 88 Jahren in „The Mule“ gleich doppelt zu - als Regisseur und Hauptdarsteller. In einer Mischung aus Roadmovie, Krimi und Familiendrama spielt Eastwood einen Drogenkurier, um seine Kasse aufzubessern.

Mit „Plötzlich Familie“ verfilmt Regisseur Sean Anders seine eigene Geschichte. Mark Wahlberg und Rose Byrne in den Hauptrollen adoptieren drei Kinder. Eine lustige Komödie mit ehrlichen und ernsten Momenten zum Thema Adoption.

Video Kinostarts der Woche

+++ Kinostarts am 24. Januar 2019 +++

Ein Hund, ein Boxring und das Internet spielen in dieser Woche die Hauptrolle im Kino. Diese Filme kommen jetzt neu auf die Leinwand.

„Chaos im Netz“ ist ein buntes Internet-Abenteuer mit Botschaft. Einfallsreich und mit viel Witz und Abenteuer wird Kindern das Internet erklärt.

In „Creed II“ trainiert Sylvester Stalone zum letzten Mal die Boxlegende Rocky. Nachdem der aufstrebende Boxer am Ende des ersten Teils des „Rocky“-Spin-offs sich zum Sieger der Herzen aufgeschwungen hatte, ist er jetzt auf dem Weg zum absoluten Champ. Allerdings hat er auf seinem Weg mit sich selber und alten Dämonen zu kämpfen.

Das Familiendrama „Beautiful Boy“ erzählt die zermürbende Geschichte einer Familie im Kampf gegen die Drogensucht des eigenen Sohnes. Der realistische aber unbefriedigende Film dreht sich um die Frage wie wir im Leben anderen helfen können, wenn diese dafür nicht bereits sind.

Video Kinostarts der Woche

Wer bei den kalten Temperaturen lieber einen Wohlfühlfilm braucht, kann sich auf „Die Unglaublichen Abenteuer von Bella“ freuen. Eine junge Hündin verirrt sich und muss den langen Weg zurück nach Hause finden. Die Geschichte wurde schon oft erzählt, gibt aber auch dieses Mal einfach ein gutes Gefühl.

+++ Kinostarts am 17. Januar 2019 +++

Die Kinostarts der Woche sind ein buntes Gemisch aus Psychodrama, Komödie und Dokumentation.

Auf das PsychodramaGlass“ haben die Fans lange gewartet. In einer geschlossenen Anstalt sitzen ein Securitymann und ein Psychopath. Bruce Willis, James McAvoy und Samuel L. Jackson in einem Psychothriller der zwischen Realität und Wahnsinn schwankt.

In der Neuauslegung des Kultfilmes rund um den Immenhof kommt jetzt „Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers“ in die deutschen Kinos. Ein schöner Film um die Liebe und um Pferde.

In der spannenden Doku Fahrenheit 9/11“ knöpft sich Michael Moore den US-Präsidenten Donald Trump vor und setzt sich mit dem Krieg gegen den Terror auseinander. Der Oscar-Preisträger zeichnet provokativ und auch unterhaltsam Trumps Aufstieg zum Präsidenten nach.

Video Kinostarts der Woche

+++ Kinostarts am 10. Januar 2019 +++

Diese Woche verspricht das Kinoprogramm einen neuen „Robin Hood“, eine oscarreife Julia Roberts und eine tödliche Fotokamera.

Im neuen „Robin Hood“ von Regisseur Otto Bathurst tritt Taron Egerton („Kingsman: The Secret Service“) in die Fußstapfen von Errol Flynn und Kevin Costner. Die neue Verfilmung präsentiert die altbekannte Geschichte aber in ungewöhnlicher Kulisse und modischen Outfits.

In „Ben is Back“ zeigt „Pretty Woman“-Star Julia Roberts die ganze Bandbreite von Gefühlen einer besorgten Mutter, die ihren Sohn retten möchte. Das Familiendrama ist Sozialdrama und spannender Krimi in einem.

Die Filmneuheit „Polaroid“ ist ein Horrorfilm um eine tötende Kamera. Die spannende Geschichte dreht sich um eine Sofortbildkamera die nach einer gewissen Zeit all diejenigen tötet, die mit ihr fotografiert wurden. Um nicht zu sterben, versucht eine Gruppe Schüler deshalb, das Geheimnis zu lüften.

Video Kinostarts der Woche

+++ Kinostarts am 3. Januar 2019 +++

Das neue Kinojahr beginnt mit zwei starken Frauenfilmen und einem Kinohighlight für Kinder.

Passend zur #metoo Debatte startet am Donnerstag ein neuer Film mit Keira Knightly - „Colette“. Fast ohne Klischees macht sich der Film für Frauenrechte stark.

Auch „Die Frau des Nobelpreisträgers“ thematisiert Frauen die gezwungen werden zurück zu stecken und unterdrückt werden. Die schauspielerische Leistung ist hier Oscar-würdig.

Mit „Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld“ kommt das erste Kinohighlight des Jahres für Kinder auf die Leinwand. In einem actionreichen Animationsfilm soll der Feuerwehrmann Sam Kindern vermitteln was neben dem Internet und Ruhm wirklich wichtig ist.

Video Kinostarts der Woche (am 03.01)

+++ Kinostarts am 27. Dezember 2018 +++

Auch in der Weihnachtswoche versprechen die Kinostarts der Woche ein buntes Abenteuer aus Klassikern und Oscarkandidaten.

Einer der größten deutschen Entertainer, Hape Kerkeling, hat auch mal klein angefangen. In „Der Junge muss an die frische Luft“ wird die Geschichte des kleinen Hape auf dem Weg zum großen Komödiant erzählt.

Für Kinder gibt es diese Woche ein neues Abenteuer von Drache Kokosnuss. Ohne große Aufregung ist aus dem feuer spuckenden Klassiker mit dem zweiten Kinoauftritt „Der kleine Drache Kokosnuss 2“ ein witziger Familienfilm geworden.

Ein preisgekrönter Film kommt mit „Shoplifters - Familienbande“ diese Woche in die deutschen Kinos. Das umwerfende Familiendrama des Japaners Kore-Eda Hirokazu wurde im Mai beim Filmfestival in Cannes bereits mit der Goldenen Palme für den besten Film ausgezeichnet. Der Film erzählt von Menschen am Rande der Gesellschaft, von Missbrauch und ungewöhnlichen Familienkonstellationen.

Video Kinostarts der Woche

+++ Kinostarts am 20. Dezember 2018 +++

Kann ein gelber Käfer die „Transformers“-Reihe retten? Und musste Mary Poppins wirklich zurückkehren? Nur zwei der Fragen der neuen Kinowoche.

Mit „Mary Poppins’ Rückkehr“ kommt das beliebte Kindermädchen zurück auf die Leinwand, denn seit Jahren begeistert Mary Poppins Kinder und Erwachsene. Mehr als 50 Jahre nach dem ersten Film knüpft das liebevoll inszenierte Musical mit mitreißenden Songs und schwungvollen Tanzszenen an.

Action-Liebhaber können sich über die Comicverfilmung „Aquaman“ freuen. Mit dem sonst unauffälligen Helden Aquaman kommt kurz vor Weihnachten eine Superheldengeschichte mit erfrischender Leichtigkeit, Coolness und Humor in die Kinos.

Mit „Bumblebee“ versucht das Transformers-Universum nach den letzten, eher schlecht laufenden, Filmen einen Neustart. Eine sympathische Heldin mit Ecken und Kanten und Bumblebee als süßer VW Käfer machen den neuen Streifen zu einem echten Familienfilm.

+++ Kinostarts am 13. Dezember 2018 +++

Auch die Kinostarts zum 13. Dezember versprechen wieder ein buntes Programm.

Einen Blick in die Zukunft wagt Star-Regisseur Peter Jackson (“Der Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“) mit seinem neuen Action-Spektakel „Mortal Engines: Krieg der Städte“. Der Film spielt in einer düsteren Zukunft, als die Erde schon seit langer Zeit verwüstet ist und Städte auf gewaltigen Rädern gegeneinander kämpfen.

Die Neuerscheinung „Postcards from London“ spielt in der heutigen Zeit in London. Jim hofft in der britischen Metropole auf Abenteuer und Herausforderungen. Die findet er dann auch recht schnell - doch anders als gedacht.

Mit dem Drama „Die Erscheinung“ hält die Welt des Übernatürlichen Einzug in die sichtbare Realität, als ein Journalist die 19-Jährige Anna, der die Jungfrau Maria erschienen sein soll, befragt. Viele existenzielle Fragen werden dabei aufgeworfen und manch überraschende Wendung sorgen in dem clever konstruierten Film für steigende Spannung.

+++ Kinostarts am 06. Dezember 2018 +++

Die Kinostarts am Nikolaustag bringen ein gemischtes Programm, fernab von Weihnachten und Konsum.

Der Winter spielt dennoch eine Rolle, denn der kleine Drache „Tabaluga“ reist im neuen Animationsfilm nach Eisland, um sein Feuer zu finden. Gesprochen wird Tabaluga von Sänger Wincent Weiss.

Um Konsumkritik geht es im Film „100 Dinge“. Florian David Fitz und Mathias Schweighöfer schließen auf einer Party eine Wette ab, die ihr Leben für die nächsten 100 Tage auf den Kopf stellt.

Wie eine Liebeskomödie beginnt der Mystery-Thriller „Under the Silver Lake“. Dann entwickelt sich die Story jedoch zu einer experimentellen Verschwörung.

+++ Kinostarts am 29. November 2018 +++

Die neue Kinowoche verspricht ein Comeback einer Actionikone und Otto Walkes. Für klein und groß ist was dabei.

Er ist grün, griesgrämig und ein leidenschaftlicher Weihnachtshasser: Mit „Der Grinch“ kommt der animierte haarige Miesepeter neu auf die Leinwand. Komiker Otto Waalkes leiht dem Griesgram in der deutschen Synchronisation seine Stimme. Ein witziger Familienfilm.

Der Skandalfilm der Woche ist „The House that Jack built“. Mit Fragen über Gewalt und Kunst wird brillant provoziert. Jedoch wird diese Gewaltorgie für die meisten Zuschauer eine Qual sein.

In „Peppermint - Angel of Vengeance“ spielt Jennifer Garner eine Frau, die von der liebenden Mutter zum Racheengel wird. Schade ist jedoch, dass Garner ihr Action-Comeback mit einem eher simplen Selbstjustiz-Thriller feiert.

+++ Kinostarts am 22. November 2018 +++

Bei den Kinostarts in dieser Woche ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Pünktlich, kurz vor dem ersten Advent, kommt auch ein Weihnachtsfilm in die Kinos. Durch „Charles Dickens: Der Mann der Weihnachten erfand“ bekommt ihr einen ganz anderen Blickwinkel auf die besinnliche Zeit - ein Film für die ganze Familie.

Zum gruseln bringt euch diese Woche die bereits zum fünften Mal erzählte Geschichte der Hackerin Lisbeth Salander. Der Film „Verschwörung“ ist bereits das dritte Remake der Millennium-Triologie.

Das Musikdrama „So viel Zeit“ brilliert nicht mit seiner einzigartigen Geschichte sondern vielmehr mit der Besetzung. Der Film erzählt von der Musik und vom Leben - und davon, dass es nie zu sät dafür ist, einen neuen Pfad einzuschlagen.

+++ Kinostarts am 15. November 2018 +++

Diese Woche wird magisch, denn J.K. Rowling ist mit ihrem zweiten Teil des Fantasyabenteuers „Phantastische Tierwesen“ zurück in den Kinos.

Wer was zum gruseln will, kann sich in die Welt der 70er Jahre in Berlin zurückversetzen lassen und in Suspiria dunklen Ritualen auf die Spur gehen.

Zum lachen bringt uns diese Woche Comedy-Star Kevin Hart mit seiner lustig leichten Komödie Night School.

Das gesamte Kinoprogramm des Cineplex in Ulm findet ihr hier. Falls ihr lieber ins Dietrich Theater nach Neu-Ulm gehen möchtet könnt ihr hier nachschauen.

Die Kinos in Ulm in der Übersicht

Die Kinos in Ulm und Neu-Ulm findet ihr auf unserer Karte im Überblick.

Das könnte dich auch interessieren:

Immer die aktuellen Lottozahlen aus den Ziehungen vom Mittwoch und Samstag im Überblick. Ob ihr auf die richtigen Zahlen getippt habt, seht ihr hier.

Auf einen kühlen Wochenstart folgt im Südwesten von Mittwoch an wieder Frühlingswetter.