Bildergalerie Das war die 90. Oscar-Verleihung

 UhrLos Angeles
Dankt: Regisseur Guillermo del Toro nimmt den Oscar für den besten Film für «Shape of Water» entgegen.
Dankt: Regisseur Guillermo del Toro nimmt den Oscar für den besten Film für «Shape of Water» entgegen.
© Foto: Chris Pizzello
Jubel Nummer 2: Guillermo del Toro gewinnt auch den Oscar für die beste Regie.
Jubel Nummer 2: Guillermo del Toro gewinnt auch den Oscar für die beste Regie.
© Foto: Chris Pizzello
Außerdem gewann der Film die Kategorie "bestes Szenenbild"...
Außerdem gewann der Film die Kategorie "bestes Szenenbild"...
© Foto: Chris Pizzello
...sowie beste "Filmmusik". Alexandre Desplat nahm den Oscar für seine Kompositionen entgegen.
...sowie beste "Filmmusik". Alexandre Desplat nahm den Oscar für seine Kompositionen entgegen.
© Foto: Chris Pizzello
Als beste Hauptdarstellerin wurde Frances McDormand ausgezeichnet. Sie gewann den Preis für ihre Rolle im Film "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri".
Als beste Hauptdarstellerin wurde Frances McDormand ausgezeichnet. Sie gewann den Preis für ihre Rolle im Film "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri".
© Foto: Chris Pizzello
Der beste Hauptdarsteller 2018: Gary Oldman gewinnt den Oscar für die Verkörperung von Winston Churchill in "Die dunkelste Stunde".
Der beste Hauptdarsteller 2018: Gary Oldman gewinnt den Oscar für die Verkörperung von Winston Churchill in "Die dunkelste Stunde".
© Foto: Chris Pizzello
Sam Rockwell nimmt den Oscar als bester Nebendarsteller für den Film "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" entgegen.
Sam Rockwell nimmt den Oscar als bester Nebendarsteller für den Film "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" entgegen.
© Foto: Chris Pizzello
Allison Janney gewann den Oscar als beste Nebendarstellerin für den Film "I, Tonya".
Allison Janney gewann den Oscar als beste Nebendarstellerin für den Film "I, Tonya".
© Foto: Chris Pizzello
Bestes Drehbuch: Jordan Peele gewann mit dem Film "Get Out".
Bestes Drehbuch: Jordan Peele gewann mit dem Film "Get Out".
© Foto: Chris Pizzello
James R. Swartz, Dan Cogan, David Fialkow und Bryan Fogel (von links) wurden für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Sie gewannen mit ihrem Film "Icarus".
James R. Swartz, Dan Cogan, David Fialkow und Bryan Fogel (von links) wurden für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Sie gewannen mit ihrem Film "Icarus".
© Foto: Chris Pizzello
Bester Tonschnitt: Für ihre Arbeit an "Dunkirk" gewannen Gary A. Rizzo, Gregg Landaker und Mark Weingarten (von links) den Oscar.
Bester Tonschnitt: Für ihre Arbeit an "Dunkirk" gewannen Gary A. Rizzo, Gregg Landaker und Mark Weingarten (von links) den Oscar.
© Foto: Chris Pizzello
Darla K. Anderson, Adrian Molina, Anthony Gonzalez, Gael Garcia Bernal, Benjamin Bratt und Lee Unkrich nahmen den Oscar für den besten Animationsfilm für "Coco" entgegen.
Darla K. Anderson, Adrian Molina, Anthony Gonzalez, Gael Garcia Bernal, Benjamin Bratt und Lee Unkrich nahmen den Oscar für den besten Animationsfilm für "Coco" entgegen.
© Foto: Chris Pizzello
In der Kategorie "bester animierter Kurzfilm" gewann "Dear Basketball".
In der Kategorie "bester animierter Kurzfilm" gewann "Dear Basketball".
© Foto: Chris Pizzello
Noch ein Oscar für den Film "Dunkirk": In der Kategorie "bester Schnitt" gewann Lee Smith.
Noch ein Oscar für den Film "Dunkirk": In der Kategorie "bester Schnitt" gewann Lee Smith.
© Foto: Chris Pizzello
Den Oscar für den besten fremdsprachigen Filmm konnte das Team von "A Fantastic Woman" mit nach Hause nehmen.
Den Oscar für den besten fremdsprachigen Filmm konnte das Team von "A Fantastic Woman" mit nach Hause nehmen.
© Foto: Chris Pizzello
Jubel auch in Deutschland:  Richard R. Hoover, Paul Lambert, John Nelson und der Deutsche Gerd Nefzer aus Schwäbisch Hall gewannen den Oscar für die besten visuellen Effekte im Film "Blade Runner 2049".
Jubel auch in Deutschland: Richard R. Hoover, Paul Lambert, John Nelson und der Deutsche Gerd Nefzer aus Schwäbisch Hall gewannen den Oscar für die besten visuellen Effekte im Film "Blade Runner 2049".
© Foto: Chris Pizzello
Beste adaptiertes Drehbuch: James Ivory gewann mit dem Film "Call Me by Your Name".
Beste adaptiertes Drehbuch: James Ivory gewann mit dem Film "Call Me by Your Name".
© Foto: Chris Pizzello
In der Kategorie bester Kurzfilm gewann der Film "The Silent Child".
In der Kategorie bester Kurzfilm gewann der Film "The Silent Child".
© Foto: Chris Pizzello
Richard King gewann den Oscar für den besten Tonschnitt für den Film "Dunkirk".
Richard King gewann den Oscar für den besten Tonschnitt für den Film "Dunkirk".
© Foto: Chris Pizzello
Für seine Arbeit am Film "Blade Runner 2049" gewann Roger Deakins den Oscar für die beste Kamera.
Für seine Arbeit am Film "Blade Runner 2049" gewann Roger Deakins den Oscar für die beste Kamera.
© Foto: Chris Pizzello
Bester Song: Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez bekamen den Oscar für den besten Song für "Remember Me" aus dem Film "Coco".
Bester Song: Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez bekamen den Oscar für den besten Song für "Remember Me" aus dem Film "Coco".
© Foto: Chris Pizzello
Den Oscar für das beste Kostümdesign gewann Mark Bridges für den Film "Phantom Thread".
Den Oscar für das beste Kostümdesign gewann Mark Bridges für den Film "Phantom Thread".
© Foto: Chris Pizzello
Als bestes Make-up und Hairstyling prämierte die Jury die Arbeit von Kazuhiro Tsuji, David Malinowski und Lucy Sibbick im Film  "Die dunkelste Stunde".
Als bestes Make-up und Hairstyling prämierte die Jury die Arbeit von Kazuhiro Tsuji, David Malinowski und Lucy Sibbick im Film "Die dunkelste Stunde".
© Foto: Chris Pizzello