Den Fans der erfolgreichen Filme „Der Vorname“ und „Das perfekte Geheimnis“ wird dieser Film sicher gefallen: Die Rede ist von „Contra“. Die Komödie mit Christoph Maria Herbst und Nilam Farooq will uns pünktlich zum Weihnachtsfest vom Corona-Alltag ablenken. Die zwei Kontrahenten im Film bringen uns nicht nur zum Lachen, sondern schlagen auch ernste Töne an. Die Hintergründe zum Film und viele weitere Infos erfahrt ihr hier.
Viele der erfolgreichen Filme aktuell sind Remakes. Das kann manchmal zu einem verzweifelten Kopfschütteln im Kino führen oder zu purer Begeisterung. Der französische Film „Die brillante Mademoiselle Neïla“ aus dem Jahr 2017 dürfte vielen deutschen Kinogängern nicht bekannt sein. Deshalb ist es umso schöner, dass der Film von Drehbuchautor Doron Wisotzky für das deutsche Publikum neu adaptiert wurde. Regie führte hier Sönke Wortmann, der unter anderem „Der Vorname“ gedreht hat.

„Contra“- Filmstart pünktlich zu Weihnachten

Constantin Film bringt die 103-minütige Komödie „Contra“ gerade noch rechtzeitig vor den Weihnachtsfeiertagen ins Kino: Der offizielle Filmstart ist Mittwoch, der 23. Dezember 2020.

Handlung: Das passiert in „Contra“

Die erste Szene im Trailer zeigt die unterschiedlichen Positionen der Charaktere. Der Professor Richard Pohl (Christoph Maria Herbst) demütigt die junge Studentin Naima Hamid (Nilam Farooq) als sie zu spät zu einer Vorlesung erscheint. Das Video der Auseinandersetzung geht viral und Richard Pohl wird von der Universitätsleitung einbestellt. Jetzt soll er sich für die Studentin einsetzen und sein Verhalten so wieder geradebiegen. Die beiden trainieren für einen Debattier-Wettbewerb. Doch ob das ungleiche Paar das schafft und ob Naima erkennt, um was es wirklich geht, das bleibt abzuwarten.

Trailer zu „Contra“

Hier bekommt ihr einen ersten Vorgeschmack, was im neuen Kinofilm passiert:

Youtube Trailer - Contra

Besetzung von "Contra": Die Schauspieler im Cast

In der deutschen Produktion sind einige namenhafte namhafte Schauspieler und Schauspielerinnen vertreten:
  • Christoph Maria Herbst
  • Hassan Akkouch
  • Ernst Stötzner
  • Meriam Abbas
  • Mohamed Issa
  • Stefan Gorski
  • Lieke Hoppe

FSK – die Altersfreigabe für „Contra“

Eltern fragen sich bestimmt, ab welchem Alter der Film geeignet ist. „Contra“ hat eine FSK 12, das heißt alle ab zwölf Jahren dürfen sich die Komödie ansehen.