Hamburg / swp  Uhr
Am 18. Mai gibt es in Hamburg eine Party samt Live-Übertragung des Eurovision Song Contests auf der Reeperbahn. Barbara Schöneberger moderiert den Abend. Doch welche Sänger wird sie auf er Bühne begrüßen?

ESC-Fans aufgepasst: Der Eurovision Song Contest rückt näher. Für alle, die den internationalen Musikwettbewerb am 18. Mai in Tel Aviv nicht zu Hause vor dem Fernseher verfolgen wollen, veranstaltet der NDR eine Party mit Live-Übertragung in Hamburg auf der Reeperbahn. Moderatorin Barbara Schöneberger führt durch das Event auf dem Spielbudenplatz.

Party auf der Reeperbahn: Sarah Connor und Milow treten auf

Der NDR hat laut Stuttgarter Nachrichten folgende internationale Künstler eingeladen:

  • Sarah Connor
  • Nico Santos
  • Michael Schulte
  • Milow
  • Annett Louisan
  • Alexa Feser
  • Band Laing mit Nicola Rost

Eurovision Song Contest 2019 Madonna kommt zum Finale in Tel Aviv

Am 18. Mai findet das Finale des Eurovision Song Contests statt. Jetzt wurde verkündet: Popstar Madonna wird in Tel Aviv auftreten.

Auch Stefanie Heinzmann wird in Hamburg auf der Bühne stehen. Die Schweizer Popsängerin, die durch eine TV-Show von Stefan Raab bekannt wurde, tritt am 7. Juni auch im Ulmer Zelt auf.

Wann beginnt der Eurovision Song Contest?

Die ARD zeigt am Samstag, 18. Mai, ab 20.15 Uhr live die Party auf der Reeperbahn in Hamburg. Um 21 Uhr wird der Grand Prix aus Tel Aviv übertragen. Im Anschluss folgt ab 0.45 Uhr die Grand-Prix-Party.

ESC: Wer tritt für Deutschland an?

Für Deutschland tritt das Duo S!sters mit dem Song "Sister" an. Am 22. Februar haben sich die 19-jährige Carlotta Truman und die 26-jährige Laurita gegen die sechs anderen Kandidaten in Berlin durchgesetzt. Die beiden treten in die Fußstapfen von Michael Schulte. Er hat 2018 mit seinem Song „You Let Me Walk Alone“ den vierten Platz beim ESC erreicht.

Das könnte dich auch interessieren:

Auf der A8 sind am Dienstag bei Wendlingen vier Lkw auf ein Stauende gekracht. Dabei wurden drei Autos aufeinander geschoben. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde lebensgefährlich, ein anderer leicht verletzt.

In Ulm eröffnet der erste plastikfreie Supermarkt. Alle Infos rund um den geplanten Unverpackt-Laden – und wo es in der Region schon einen gibt.