Ulm / swp  Uhr
2016 ist David Bowie verstorben. Jetzt ehrt ihn der Spielwarenhersteller Mattel auf besondere Weise: Der Sänger wird als Barbie verewigt.

Eine besondere Ehre für einen Ausnahmekünstler: Der verstorbene David Bowie wird als Barbie-Puppe verewigt. Das hat der Spielwarenhersteller Mattel am Donnerstag bekannt gegeben. Mit der von Bowies Alter Ego Ziggy Stardust inspirierter Puppe möchte das Unternehmen „das kulturelle Erbe des musikalischen Genies“ würdigen, heißt es in der Produktbeschreibung.

Barbie im Ziggy-Stardust-Stil

Rote Haare, metallischer Streifen-Anzug, Plateau-Stiefel und ein goldener Kreis auf der Stirn - so sieht die limitierte Barbie aus. Für umgerechnet 45 Euro ist sie ab sofort erhältlich. Die Sonder-Edition kommt pünktlich zum 50. Jahrestag von Bowies Hit „Space Oddity“.

Bowie war 2019 überraschend im Alter von 69 Jahren verstorben. Der Künstler, der sich ständig neu erfand, veröffentlichte in seiner Karriere 25 Alben.

Das könnte dich auch interessieren:

Die dritte Folge von „The Masked Singer“ auf ProSieben ist vorbei. Der Kakadu musste seine Maske abnehmen - und Ruth Moschner hatte mit ihrer Vermutung recht!

In dieser Woche sucht Guido Maria Kretschmer die „Shopping Queen“ von Ulm. Am letzten Tag ist Kandidatin Gabi dran. Uns hat sie verraten, wie sie den Star-Designer erlebt hat.