Es ist wieder Zeit für eine neue Folge „Aktenzeichen XY... ungelöst“. Die September-Sendung läuft am Mittwoch, 9. September 2020 im ZDF. Um 20:15 Uhr werden dann wieder mehrere ungeklärte Fälle gezeigt, bei denen die Kriminalpolizei auf Hinweise hofft. Neben drei Verbrechen wird auch ein weiterer Kandidat für den XY-Preis 2020 vorgestellt.
Eine junge Frau, die ältere Männer an der Bushaltestelle um Geld betrügt, eine Frauenleiche am Wegrand und Schüsse im Friseursalon - was die Zuschauer am Mittwochabend erwartet, erfahrt ihr hier.

„Aktenzeichen XY“: Das sind die Fälle am 09.09.2020

Fall 1: Hilfsbereitschaft ausgenutzt
Ihre Tochter benötigt dringend eine Nierentransplantation, die in Polen stattfinden soll. Eine junge Frau erzählt an einer Bushaltestelle zwei Männern ihre herzzerreißende Geschichte und bittet um Hilfe. Die Männer geben der Betrügerin Geld. Die Masche scheint mehrfach aufgegangen zu sein. Doch mindestens ein Opfer wurde misstrauisch...
Fall 2: Frauenleiche am Feldweg
Die Leiche einer jungen Frau wird an einem Feldweg entdeckt. Das letzte Lebenszeichen der 24-Jährigen stammt von einem Hauptbahnhof im Jahr 2008. Angeblich ging sie gelegentlich der Prostitution nach. Ist einer ihrer Freier der Mörder?
Fall 3: Schüsse im Friseursalon
Ein Unbekannter betritt einen Friseursalon. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Inhaber kommt es zu einem Schusswechsel. Der Besitzer des Ladens ist kurze Zeit später tot. Welche Gründe stecken hinter der Tat?

„Aktenzeichen XY“ Sendetermine: Wann läuft die nächste Folge?

Die Sendung mit Moderator Rudi Cerne läuft für gewöhnlich am ersten Mittwoch im Monat um 20:15 Uhr im ZDF. Im September zeigt das ZDF die Ausgabe jedoch erst am zweiten Mittwoch.
Die Sendetermine zur September-Ausgabe:
  • Mittwoch, 9.9.20 um 20:15 Uhr im ZDF
  • Donnerstag, 10.9.20 um 1:30 Uhr im ZDF
Außerdem kann die Folge im Livestream auf der Homepage des ZDF angesehen werden.

„Aktenzeichen XY“: Kandidat für XY-Preis 2020

In der September-Ausgabe wird ein weiterer Kandidat für den XY-Preis 2020 vorgestellt:
Eine Frau wird auf einem Parkplatz angegriffen und mit einem Messer bedroht und dabei schwer verletzt. Ein 18-Jähriger greift ein und rettet der Frau damit das Leben.

Ganze Folge in der Mediathek

Keine Sendung mehr verpassen: Online in der ZDF Mediathek könnt ihr die ganzen Folgen nachträglich anschauen. Jede Folge ist allerdings nur sieben Tage lang verfügbar.
Rudi Cerne moderiert "Aktenzeichen XY" seit 2002.
Rudi Cerne moderiert „Aktenzeichen XY“ seit 2002.
© Foto: ZDF/Nadine Rupp

Rudi Cerne - das ist der „Aktenzeichen XY“-Moderator

Rudi Cerne ist eigentlich Sportjournalist, kam aber durch verschiedene Praktika zu einer freien Mitarbeit bei WDR und HR. Für die ARD berichtete er live bei Eiskunstlaufveranstaltungen und Tanzturnieren. 1996 wechselte er zum ZDF und moderierte unter anderem das „Aktuelle Sportstudio“ oder die „Tour de France“.
Seit dem 18. Januar 2002 ist er der Moderator von „Aktenzeichen XY ... ungelöst“. Er ist außerdem seit 2014 Botschafter bei „Aktion Mensch“ und moderiert deshalb auch die Ziehung des ZDF: „Aktion Mensch-Gewinner“ – jeden Sonntag um 19:28 Uhr.