Was soll ich nur studieren? Diese Frage ist für zahlreiche Abiturienten nicht einfach zu beantworten. Um die Qual der Wahl zu erleichtern, bietet die Uni Ulm erstmals ein Orientierungssemester an. Der Schwerpunkt liege auf den so genannten MINT-Fächern, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, teilt die Uni mit. Diese Studiengänge bieten gute Berufschancen, allerdings starten viele Abiturienten mit falschen Vorstellungen in solch ein Fachstudium. „Im Orientierungssemester können Fachveranstaltungen besucht und Prüfungen absolviert werden. Erbrachte Leistungsnachweise werden, wann immer möglich, auf ein späteres Studium angerechnet“, erklärt Professorin Irene Bouw, Vizepräsidentin für Lehre und Internationales an der Uni Ulm.

Bis zum 31. März können sich Interessierte, die noch nicht für ein Hochschulstudium oder Propädeutikum eingeschrieben waren, anmelden. Sie müssen lediglich die üblichen Semestergebühren von rund 155 Euro bezahlen. Vor dem MINT-Orientierungssemester bietet es sich an, die Mathematikkenntnisse im Trainingscamp „Fit in Mathematik“ aufzufrischen.

Info Anmeldung zum Orientierungssemester: www.uni-ulm.de/studium/bewerbung-und-immatrikulation/erstes-fachsemester-zulassungsfreie-studiengaenge/