Anlässlich des Weltgesundheitstages am Freitag teilt die Ulmer Medinetz-Gruppe mit: „Das Recht auf Gesundheit gilt unabhängig vom Aufenthaltstitel.“ Viele in Deutschland ohne Papiere lebende Menschen hätten keinen Zugang zu medizinischer Versorgung. Dies müsse geändert werden, ohne dass Abschiebung drohe. In der Ulmer Gruppe engagieren sich Medizinstudenten und Ärzte. Sie bieten beim DRK eine Sprechstunde für Menschen ohne Krankenversicherung an.