Zong raus in den Gassen

Am Samstag ist Kinderfasnet, Narrenbaumstellen und Narrentreiben im Zelt. Am Sonntag folgen der Gottesdienst und ein Umzug mit 5000 Teilnehmern.

|

Dreimal "Zong raus". Die Narrenzunft Ulm hat am Wochenende ihre großen Auftritte. Los geht es am Samstag, 28. Januar, mit der Kinderfasnacht von 15 Uhr an im Kornhaus-Foyer. Einlass von 14 Uhr an. Kinder zahlen 1,50 Euro, Erwachsene 2 Euro.

Gegen 17.30 Uhr zieht ein kleiner Umzug gen Marktplatz zum Narrenbaum-Stellen ab 18 Uhr. Der Baum, der im Anschluss an den Narrensprung am Sonntag zugunsten des Ulmer Hospizes versteigert wird, wurde vom Staatlichen Forstbetrieb Weißenhorn gespendet.

Bereits von 17.30 Uhr an ist das Narrenzelt am Marktplatz geöffnet. Weitergefeiert wird später von 19.30 Uhr an beim Narrenrock mit der Rockcover-Band "Shot A Duck" im Kornhaus. Alle närrischen Ulmer seien eingeladen, zusammen mit Zünften und Musikkapellen "eine heiße Fasnachtsparty" zu erleben - bei freiem Eintritt, sagt Pressesprecher Bernd Haas. Nur der Verzehrbon kostet 2,50 Euro.

Der Sonntag, 29. Januar, beginnt um 10 Uhr mit dem Narrengottesdienst in der Wengenkirche. Zur gleichen Zeit beginnt im Foyer des Kornhauses ein Weißwurstfrühstück. Von 11.11 Uhr an laden dann Schirmherr Oberbürgermeister Ivo Gönner und die Narrenzunft Ulm die Zunftmeister und Vorstände der am Narrensprung beteiligten Vereine sowie Musikgruppen zum Empfang ins Kornhaus ein.

Weil am Faschingsdienstag erstmals kein Umzug stattfindet (wir berichteten), ist der große Narrensprung am Sonntag von 14 Uhr an der einzige Fasnetsumzug in Ulm, dafür aber mit mehr als 5000 Hästrägern und Musikern. Die Umzugsstrecke verläuft von der Gideon-Bacher-Straße über Bockgasse, Kornhausgasse, Kornhausplatz, Bärengasse, Hafenbad, Herrenkellergasse, Platzgasse bis zum Münsterplatz. Sprecherplätze, an denen die Gruppen erläutert werden, sind in der Bockgasse, am Kornhaus, an der Ecke Hafenbad/Herrenkellergasse, an Herrenkellergasse/Platzgasse, am Münsterplatz beim Abt und beim Stadthaus. Das Halteverbot an dieser Strecke gilt von 11 bis 16 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Handwerk: Edle Gravur rund um die Uhr

Florentin Mack beherrscht die seltene Kunst des Guillochierens. Die wellenförmigen Schnittmuster führen zu einer reizvollen Lichtbrechung – etwa auf dem Zifferblatt. weiter lesen