Swinging x-mess

|

Auf fulminante Weise die Ära der Bandleader Count Basie und Duke Ellington wieder aufleben zu lassen – das ist der Big Band Ulm am vergangenen Freitag im Sauschdall gelungen. Die fünf Saxophonspieler, vier Posaunisten und fünf bis sechs Trompeter sowie die vierköpfige Rhythmusgruppe unter der Leitung des mitspielenden Jens Nüßeler konnten in jeder Nummer beweisen, wieso die Big Band seit fast 40 Jahren zu den wichtigen und herausragenden Musikensembles der Stadt zählt.

 Mit knackigem Trompetensound, der im Laufe des Abends allerdings manchmal etwas zu nassforsch daherkam und die übrigen Mitwirkenden übertönte, mit erdigen Posaunenklängen und schmeichelnden Saxophontönen konnten die Musiker bestens bei Nummern wie „Do nothin’ till you hear from me“, „Shiny stockings“ oder „Flight of the foo birds“ überzeugen.Dabei trat der kurzfristig eingesprungene Saxophonist Ralf Ritscher immer wieder mit virtuosen Soli hervor. Doch auch die übrigen Bandmitglieder zeigten sich alleine oder in der Gruppe immer von der besten Seite.

 Mit Sänger Ralph Merkle erklangen Songs von Frank Sinatra und Dean Martin. Und bei unvergänglichen Swingtiteln wie Gershwins „A foggy day in London town“, Porters „Love for sale“ oder Mancinis „It had better be tonight (Meglio stasera)“ fühlte man sich zu Recht inmitten der legendären Jazzclubs. Nach einem weihnachtlichen „Santa Claus is coming to town“ und „Birth of the blues“ als Zugabe, bei denen einmal mehr Sören Riegert mit seinen  Klavierimprovisationen erfreute, endete das klasse Konzert. Gottfried Lothar

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Donaustetten: Tödlicher Unfall auf der B30

Am Mittwoch kam es auf der B30, Höhe Donaustetten, im morgendlichen Berufsverkehr zu einem tödlichen Unfall. weiter lesen