Esta gewinnt Integrationspreis

Die Sendener Firma wird für ihre Bemühungen um Integration mit einem Preis bedacht.

|

Die Sendener Firma Esta, ein Spezialist für Absaugtechnik, ist mit dem CSR-Preis der Bundesregierung 2017 ausgezeichnet worden. Die Jury hat das Unternehmen prämiert in der Kategorie „Betriebliche Integration geflüchteter Menschen in kleinen und mittelständischen Unternehmen“. CSR steht für Corporate Social Responsibility, also soziale Verantwortung von Unternehmen – im konkreten Fall ist es so, dass das Familienunternehmen aktuell vier Flüchtlinge beschäftigt – zwei als Monteure und zwei als Hausmeister und Lagerhelfer.

Damit sei bereits Ende 2016 eine selbst gesetzte Quote übertroffen worden, teilt das Unternehmen mit. Esta-Geschäftsführer Peter Kulitz – bekannt als IHK-Funktionär auf Landesebene in Baden-Württemberg und in Ulm – hatte Ende 2015 erklärt, dass künftig mindestens zwei Prozent der Belegschaft Geflüchtete sein sollen. Diese Selbstverpflichtung sollte zudem eine Signalwirkung auf andere Unternehmen haben. Zusätzlich bietet Esta auch Praktika für Geflüchtete an.

Peter Kulitz sagt zur Auszeichnung: „Der CSR-Preis ist eine bedeutsame Anerkennung für unser Wirken. Gleichzeitig soll er aber auch alle anderen im Wirtschaftsleben Tätigen ermuntern, für mehr Menschlichkeit in der Gesellschaft einzutreten.“ Die Unternehmer trügen große Verantwortung und müssten dabei beispielgebend handeln. Kulitz: „Nur das ,Wir’ kann zum Gelingen von Integration führen“.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Anklage wegen sexuellen Missbrauch von Kindern endet mit Freispruch

Ein 24-jähriger Heidenheimer war wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt. Er wurde nun aber freigesprochen. weiter lesen