Neuling TTC Neu-Ulm hat sein erstes Spiel in der Tischtennis-Bundesliga, seine erste Partie überhaupt in der Vereinsgeschichte, nach einem epischen, viereinhalbstündigen Kampf denkbar knapp mit 2:3 beim ASV Grünwettersbach verloren.

Nach einem 0:2-Rückstand brachten Gustavo Tsuboi (3:2 gegen den Inder Sathiyan Gnanasekaran) und Tiago Apolonia Tsuboi (3:2 gegen den Chinesen Xi Wang) mit ihren Siegen im Einzel das TTC-Team wieder zurück ins Spiel. Und auch das abschließende Doppel Tsuboi/Abdel-Kader Salifou, das zuvor noch nie zusammen gespielt hatte, lieferte den Gastgebern einen großen Kampf. Nach fünf Sätzen musste sich das Neu-Ulmer Duo der Grünwettersbacher Paarung Dang Qiu/Tobias Rasmussen geschlagen geben.

Das könnte dich auch interessieren:

Dellmensingen