Remseck TSV Berg stoppt Neckarremser Höhenflug

Remseck / BZ 23.11.2015

Die Bäume wachsen auch für den VfB Neckarrems nicht in den Himmel. Nach vier Siegen in Folge verlor der Fußball-Verbandsligist vom Hummelberg sein Heimspiel gegen den TSV Berg am Samstag auf dem Kunstrasen mit 0:3.

Gegen die keinesfalls wie ein Absteiger auftretenden Gäste tat sich Neckarrems vor 150 Unentwegten bei nasskaltem Novemberwetter ohne den gelbrot-gesperrten Andreas Schwintjes und den Langzeitverletzten Micha-Colin Läubin von Anfang an schwer, zu einem geordneten Spielaufbau zu kommen. Mit der einzigen klaren Berger Torchance im ersten Abschnitt gelang Nikolas Deutelmoser nach einem Konter und einer unglücklichen Abwehraktion von Gabriel Fota das glückliche 0:1 (45.+1).

Im zweiten Abschnitt versuchte die Mannschaft von Trainer Markus Koch nochmals die Wende herbeizuführen, doch bereits nach acht Minuten erfolgte die nächste kalte Dusche für den VfB: Andreas Kalteis brachte die Gäste mit einem Abstaubertor mit 2:0 in Führung (53.). Den Schlusspunkt zum 0:3 setzte TSV-Spielführer Andreas Fäßler mit einem 18-Meter-Schuss (85.).VfB Neckarrems: Luis Rodrigues; Friz, Fota, Tichy (85. Rau), Franzen, Dis, Schmid (58. Akin), Del Genio, Yildiz, Ancona (85. Neef), Cetin.