TSG-Nachwuchs überzeugt bei Ranglistenturnier

SWP 12.02.2013

Beim A-Jugend-Ranglistenturnier der Säbelfechter in Mülheim starteten 21 Vertreter des Regionalen Spitzensportzentrums Eislingen der Jahrgänge 1996 bis 2000. Favoritin Ann-Sophie Kindler blieb vor den kommenden Turnieren zur Regeneration in Eislingen.

Im männlichen Bereich nutzte ihr Bruder Frederic seine Chance und gewann überraschend Bronze. Im Viertelfinale bezwang er seinen ebenfalls stark fechtenden Vereinskameraden und späteren Achten Thomas Schaich knapp. Auch die jüngeren Fechter zeigten ein couragiertes Auftreten und sicherten sich gute Plätze im starken Starterfeld. Die Eislinger Mannschaften landeten auf den Plätzen drei und vier. Bei den jungen Damen war Valentina Volkmann als Elfte erfolgreichste Eislingerin und schob sich auf Platz neun der Deutschen Rangliste. Lisa Fauser belegte Platz 14. Einige B-Jugend-Fechterinnen holten erste Punkte für die Deutsche Rangliste. Die Eislinger Damenmannschaft erkämpfte sich Platz fünf.

Weitere Ergebnisse Damen: 22. Ecem Özogul, 44. Carol-Ann Kuhn, 47. Lea Hartmann, 49. Inga Von Buch, 67. Katja Binder, 72. Annette Kramer. - Männer: 16. Ralph Rommelspacher, 18. Joschka Franz-Gerstein, 20. Simon Rapp, 39. Dominik Walther, 48. Adrian Degen, 49. Florian Batsch, 51. Alexander Holtmann, 58. Sierk Butter, 86. Thorfinn Zsolt Bremora, 92. Marius Talmon, 94. Felix Rieg (alle TSG Eislingen).