Erfolge Triathleten in der Landesliga gut unterwegs

Martin Bader trug zum Süßener Erfolg in Erbach bei.
Martin Bader trug zum Süßener Erfolg in Erbach bei. © Foto: Sonja Gabriel
Kreis Göppingen / SONJA GABRIEL 16.07.2015
Mit dem Teamwettkampf in Erbach bei Ulm stand der vierte Wettkampf der Triathlon-Landesliga auf dem Programm. Bei den Herren lieferten sich AST Süßen und das Tri-Team Staufen ein enges Duell.

Die Schwierigkeit beim Teamwettkampf besteht darin, dass die Mannschaft 750 m Schwimmen, 23 km Radfahren und 5 km Laufen zusammen absolvieren muss. Dabei darf lediglich ein Athlet als Streichergebnis "verloren gehen", wenn etwa ein Raddefekt auftritt. Bei sommerlichen Temperaturen und somit idealen Bedingungen startete alle 30 Sekunden eine Mannschaft.

In der ersten Landesliga der Herren ging es auch in Erbach schnell und eng zur Sache. Den besten Start erwischte dabei das Triathlon-Team Staufen, das nach 10:40 Minuten aus dem See stieg und die hügelige Radstrecke in Angriff nahm. Wenig später folgte das WMF BKK-Team AST Süßen, das auf dem Rad zur Aufholjagd ansetzte. Ein spannendes Duell um den Tagessieg hatte begonnen, denn auch die anderen Mannschaften kämpften um jede Sekunde. Süßen setzte sich auf dem Rad an die Spitze des Feldes, hielt das Tempo hoch, baute die Führung kontinuierlich aus und tauschte mit rund zwei Minuten Vorsprung die Räder gegen die Laufschuhe. Im abschließenden Lauf ließ das AST nichts anbrennen und verteidigte souverän die Führung. Nach 1:04:10 Stunden überquerten Daniel Schöttle, Michael Wetzel, Maurice Clavel, Martin Bader und Marcus Büchler als Sieger die Ziellinie. Nur eine Minute später folgte das Triathlon-Team Staufen mit Benjamin Nagel, Hannes Bitterling, Matthias Braun, Michael Röhm und Jakob Urbez auf dem zweiten Platz. Vor dem Ligafinale auf Landesebene sind die beiden Teams aus dem Kreis Göppingen auf Podestplatz-Kurs. Das WMF BKK-Team reist als Tabellenführer und das Triathlon-Team als Dritter an den Schluchsee.

Eine weitere Podiumsplatzierung holten die Damen des WMF BKK-Teams AST Süßen. Die Frauen konnten nur zu dritt an den Start gehen und mussten ein Risiko in Kauf nehmen, denn um in die Tageswertung zu kommen, musste das Trio gemeinsam das Ziel erreichen. Judith Mess, Nicole Schneider und Simone Schwarz positionierten sich beim Schwimmen aussichtsreich. Mit ausgeglichenen Leistungen in allen drei Disziplinen erreichte das AST nach 1:14:26 Stunden als Zweiter das Ziel. Vor dem Ligafinale steht die Mannschaft auf Rang zwei.

In der Seniorenliga büßte die Startgemeinschaft Sparda-Team Rechberghausen/WMF BKK-Team AST Süßen nach ihrem Tagessieg in Schömberg ein paar Plätze ein. Dennoch erkämpfte sich das Quartett in der Besetzung Paul Schaaf, Alexander Kaiser, Martin Tinger und Michael Stegmeier in 1:16:03 Stunden den siebten Rang und fährt als Tabellendritter zum Finale.

Die Männer des WMF BKK-Team AST Süßen in der zweiten Landesliga hatten in Erbach ein wenig Pech. Nach einem Radsturz mussten sie das Rennen geschwächt weiterführen. Am Ende erkämpften sich Tom Mager, Robin Göhringer, Steffen Holder, Malte Gümmer und Tobias Mechel in 1:13:30 Stunden den elften Rang.

Zurück zur Startseite