London Triathlet Justus: Olympische Ringe am Zeigefinger

Den Ring bekam Steffen Justus von seinem Schwimm-Trainer Hannes Vitense geschenkt. Foto: Christian Charisius
Den Ring bekam Steffen Justus von seinem Schwimm-Trainer Hannes Vitense geschenkt. Foto: Christian Charisius
dpa 04.08.2012
Triathlet Steffen Justus ist bis in die Finger auf Olympia eingestellt. Am Zeigefinger seiner rechten Hand trägt der Saarbrücker einen Ring in Form der olympischen Ringe. "Das ist ein Glücksbringer", sagte der 30-Jährige in London.

Das Schmuckstück ist eine Anfertigung seines Schwimm-Trainers Hannes Vitense. Der Coach beschenkte ebenso die Saarbrückerin Anja Dittmer, die im olympischen Triathlon-Rennen der Frauen am Samstag 12. geworden war, und Freiwasserschwimmer Andreas Waschburger mit den Ringen. Auch Dittmer und Waschburger trainieren unter Vitense.

Justus hofft bei seinem ersten Olympia-Start am Dienstag im Hyde Park, dass der Ring wirkt. Mindestens ein Platz unter den ersten Zehn lautet sein Ziel. Er gilt als aussichtsreichster Medaillenkandidat aus dem deutschen Trio mit Olympiasieger Jan Frodeno und Maik Petzold.