Drackenstein Trial für Geländewagen in Drackenstein

SWP 15.09.2015
Die Vorbereitungen für den Geländewagen-Trial des AC Helfenstein am Samstag, 19. September, in Drackenstein, laufen auf Hochtouren. Der Wettbewerb im Steinbruch Staudenmaier ist zugleich der fünfte Lauf zur Deutschen Geländewagen-Meisterschaft.

Deutschlands Elite ist mit rund 70 Teilnehmern am Start und kämpft in sechs Klassen um Meisterschaftspunkte. Einige Schweizer Teams haben ihr Kommen angekündigt. Für sie gilt es, ein gutes Ergebnis in der Tageswertung zu erreichen.

Insgesamt zehn Sektionen haben die Starter zu absolvieren und müssen versuchen, so wenig Strafpunkte wie möglich zu kassieren. In der Klasse Fun Cup sind acht leichtere Sektionen ausgesteckt. Hier kann jeder teilnehmen, der einen allrad-angetriebenen Geländewagen besitzt. Es besteht Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer. Es kann auch ohne Beifahrer gestartet werden. Das Nennbüro ist für alle Teilnehmer von 7 bis 9 Uhr geöffnet, gleichzeitig läuft die Fahrzeugabnahme.

Viel Vorarbeit wartet auf die Mitglieder des AC Helfenstein. Für die insgesamt 16 Sektionen muss das Material hergerichtet werden, bevor mit dem Ausstecken und Abtrassieren begonnen werden kann. Für die Siegerehrung muss die Fahrzeughalle auf Vordermann gebracht werden. Für die Zuschauer ist der Eintritt frei.