Ju-Jutsu Tobias Oswald fightet sauber und bleibt ohne Niederlage

Der Haller Tobias Oswald (roter Gürtel) zeigt einen sauberen Ippon im Part 1 (Schlag und Tritttechniken). Privatfoto
Der Haller Tobias Oswald (roter Gürtel) zeigt einen sauberen Ippon im Part 1 (Schlag und Tritttechniken). Privatfoto © Foto:  
SWP 31.03.2016
Sechs Haller Kämpfer traten in Rastatt bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Ju-Jutsu an. Alle qualifizierten sich für die süddeutschen.

Aus Schwäbisch Hall traten sechs Kämpfer des Budokwai in der Kategorie Fighting an. Für alle ein Erfolg: In der Altersklasse U15 kämpften Lorena Volk, Jannika Lehmann, Lilia Mehlig und Nico Holl in ihren jeweiligen Gewichtsklassen. Lorena gewann ihren ersten Kampf klar. Beim zweiten verlor sie knapp und erreichte daher den zweiten Platz.

Jannika und Lilia mussten mangels Konkurrenz erneut gegeneinander kämpfen. Den ersten Kampf gewann Jannika Lehmann durch saubere Techniken. Unter anderem machten Lilia gesundheitliche Probleme zu schaffen, und Jannika konnte auch den zweiten Kampf für sich entscheiden. Sie wurde baden-württembergische Meisterin und Lilia zweite. Zudem bekam Jannika eine Auszeichnung für den schnellsten Kampf in ihrer Altersklasse.

Nico hatte bei diesem Wettkampf viele Gegner und insgesamt vier Kämpfe. Gegen seinen ersten Gegner gewann er eindeutig. Den zweiten Kampf verlor er knapp. In den beiden weiteren Kämpfen gewann und verlor er noch einmal und konnte sich damit den dritten Platz sichern.

Am Nachmittag kämpften Tobias Oswald und Nicolai Maas in den Altersklassen U18 und U21.

Tobias Oswald fightete sauber und gewann die ersten zwei Kämpfe. Im Finale seiner Gewichtsklasse gewann er durch herausragende Techniken und wurde baden-württembergischer Meister. Nicolai Maas konnte seinen ersten Kampf nicht gewinnen. Die zweite Begegnung gewann er aber sehr überlegen und wurde Vizemeister.

Insgesamt war dies ein toller Erfolg für den Budokwai Schwäbisch Hall. Mit zwei Meistern, drei Vizemeistern und einem dritten Platz sehen sich die Haller gut aufgestellt. Alle Kämpfer konnten sich für die süddeutschen Meisterschaften im badischen Bühl qualifizieren und Enno Häberlein vom Budokwai ist gespannt, wie sich das Team gegen die versammelte Konkurrenz aus Baden, Württemberg und Bayern behaupten wird.