Titel für Kuhn und Butter

08.07.2013
Zum Saisonabschluss standen bei den Säbelfechtern die Württembergischen Meisterschaften der Schüler Jahrgang 2001 bis 2003 auf dem Programm.

Dieses Jahr fanden die Schülermeisterschaften in Schwäbisch Gmünd statt. Im Eislinger Aufgebot waren auch erstmals Starter aus dem Projekt „Fechten in Birenbach“. Mit 19 Sabreuren stellte das Regionale Spitzensportzentrum das größte Starterfeld. Auch Erfolge blieben nicht aus: Sowohl Shannen Kuhn (2001) als auch Freya Butter (2003) brachten jeweils die Goldmedaille mit ins Filstal und freuten sich über den Titel des Württembergischen Meisters. Durch dieses Ergebnis war fast schon klar, dass auch der Mannschaftstitel nach Eislingen geht. Allerdings musste Shannen Kuhn am Ende noch einen Rückstand aufholen.

Bei den Jungen hagelte es Bronzemedaillen. Fünf von sechs möglichen dritten Plätzen wurden errungen. Die Mannschaft errang den zweiten Platz.


Gesamtergebnis: Schüler (Ä) (2001) Säbel weiblich: 1. Shannen Kuhn, 3. Celina Treffkorn; Schüler (M) (2002) Säbel weiblich: 3. Violetta Kramer, 5. Lea Neumann; Schüler (J) (2003) Säbel weiblich: 1. Freyja Butter, 5. Hermine Ildiko Bremora, 6. Marla Tome, 7. Carmen Martin; Schüler (Ä) (2001) Säbel männlich: 3. Tjark Butter, 3. Pascal Wagner, 5. Lukas Klaus, 6. Nils Henning; Schüler (M) (2002) Säbel männlich: 3. Ioannis Toulakis, 5. Kai-Julian Hahn; Schüler (J) (2003) Säbel männlich: 3. Filipp Hopp, 3. Simon von Buch, 5. Noel Dretvic, 6. Luca Ullrich, 7. Denis Kovalenko.