Teamgold für Duchampt

SIMON WEISSENFELS 07.07.2012
Triathlet Félix Duchampt vom AST Süßen hat bei der Studenten-WM in Taiwan Gold mit der französischen Mannschaft und Einzel-Silber gewonnen.

Félix Duchampt vom WMF BKK-Team AST Süßen war als einer der Mitfavoriten zu den Studenten-Weltmeisterschaften der Triathleten nach Taiwan gereist. Der 23-jährige Student aus Frankreich ging gemeinsam mit knapp 50 Konkurrenten in das Rennen auf der Olympischen Distanz.

In seiner schwächsten Disziplin, dem Schwimmen, gelang es Duchampt, der an der Queens University in Charlotte/USA studiert, sich in der Verfolgergruppe festzubeißen und einen größeren Rückstand zu verhindern und stieg er nach 20:31 Minuten mit nur einer knappen Minute Rückstand aus dem Wasser.

Auf den folgenden 40 Radkilometern durch die Stadt Yilan im Nordosten Taiwans organisierte Duchampt gemeinsam mit den starken Radfahrern die Verfolgungsarbeit, und es bildete sich eine 25-köpfige Spitzengruppe, in der sich auch der laufstarke Süßener Triathlet befand.

Auf den abschließenden zehn Laufkilometern machte das ostasiatische Küstenklima vielen der Athleten zu schaffen. Auch Duchampt, der erst kurz vor dem Rennen ohne Akklimatisierung angereist war, wusste, dass das Laufen nun ein knallhartes Ausscheidungsrennen wurde. Der Student der Sportkommunikation hielt sich aber nicht zurück, sondern diktierte gemeinsam mit seinem Teamkollegen Thomas André das Rennen beim Laufen. Nach und nach fielen die Konkurrenten zurück, und so entschied sich erst auf den letzten beiden Kilometern die Medaillenvergabe.

Mit einer Laufzeit von 33:40 Minuten lief Duchampt als Zweiter nach insgesamt 2:00:25 Stunden ins Ziel und sicherte sich die Silbermedaille.

Der Sieg mit der Mannschaft vergoldete die Reise ins ferne Taiwan. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Thomas André und Simon Viain gewann Duchampt die Goldmedaille in der Teamwertung.

Schon am morgigen Sonntag wird Duchampt gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden vom AST wieder im Süßener Trikot zu sehen sein und beim Bundesliga-Rennen in Düsseldorf an den Start gehen.