Hessigheim Tabellenführer startet mit Derbysieg: TASV Hessigheim gewinnt in der B 6 mit 6:2

Hessigheim / UN/SD 05.03.2013
Der Tabellenführer TASV Hessigheim startete mit einem 6:2-Sieg gegen den TSV Ottmarsheim in die Rückrunde der Fußball-Kreisliga B 6. Der SKV Erligheim besiegte Croatia Bietigheim mit 3:0.

Einen gelungenen Auftakt in die Rückrunde feierte der TASV Hessigheim. Im Derby gegen den TSV Ottmarsheim gelang dem Spitzenreiter ein verdienter 6:2- Heimsieg. Torjäger Florian Eisele war dabei dreimal erfolgreich.

Das Spiel auf dem zwar rutschigen, aber weitgehend gut bespielbaren Platz entwickelte sich von Beginn an so, wie man die Begegnung erwartet hatte. Die Gäste, um den Klassenerhalt ringend, spielten mit einer massiven Abwehrkette um die Räume für den TASV möglichst eng zu machen. Dazu kamen lange Bälle von Routinier Kevin Berger, der sich für das Derby nochmals ins Tor stellte und während der 90 Minuten zeigte, dass er sein Handwerk immer noch beherrscht.

Trotzdem ging der TASV nach zehn Minuten in Führung. Einen lang getretenen Freistoß von Kevin Merkler nickte Florian Eisele zum 1:0 ein. Der TASV blieb am Drücker und in der 19. Minute sorgten Merkler und Eisele auch für den zweiten Treffer. Nach einer feinen Einzelleistung von Merkler brauchte Eisele nur noch einzuschieben.

Danach schlichen sich bei den Gastgebern Unachtsamkeiten ein. Vor allem mit der Defensivarbeit war Coach Bernd Pflüger nicht zufrieden, denn der TASV gestattete den gewiss nicht brandgefährlichen Gästen zu viele Möglichkeiten. So verkürzte Daniel Lengwenat mit dem ersten Angriff Richtung TASV-Tor direkt nach dem 2:0 auf 2:1. In seinem ersten Spiel für den TASV sorgte Jerry Torres mit einem sehenswerten Freistoßtreffer für das 3:1.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber durch einen von Kapitän Sebastian Schaaf verwandelten Elfmeter auf 4:1. Kurz danach fiel das 5:1 durch Kevin Merkler, der einen schnell ausgeführten Freistoß von Sebastian Schaaf aufnahm und vollendete. Andreas Bufe per Handelfmeter sorgte in der 57. Minute für das 2:5.

Mit seinem dritten Treffer sorgte Eisele schon in der 60. Minute für den 6:2-Endstand.

Mit einem 3:0-Sieg gegen Croatia Bietigheim behauptete der SKV Erligheim seinen dritten Platz. Die erste Möglichkeit im Spiel hatten allerdings die Gäste aus Bietigheim, doch Tobias Heinhold in SKV-Tor rettete im Nachfassen. Zuvor hatte sich die SKV-Hintermannschaft noch nicht richtig geordnet und Daniel Lamnek kam völlig freistehend zum Schuss. Auch Valon Marina hatte für die Gäste noch eine gute Gelegenheit. Danach wurde der SKV stärker, doch zu viele Bälle fanden nicht den Mitspieler. Dazu trug auch der schwer zu bespielende Platz mit seinen vielen Unebenheiten bei.

Die Gäste lauerten auf Kontermöglichkeiten und versuchten durch Standards zu Möglichkeiten zu kommen. So eine Möglichkeit gab es nach 18 Spielminuten, als Marina eine Freistoß knapp am Tor vorbeisetzte. Knapp 30 Minuten waren gespielt als endlich ein guter Spielzug in Richtung Gästetor zu Stande kam. Ronny Spahr setzte sich im Mittelfeld durch, passte nach außen auf Heß, doch dessen Flanke segelte am Tor vorbei. Nach 40 Minuten musste SKV-Torwart Heinhold sein ganzes Können aufbieten, um einen Freistoß der Gäste zu entschärfen.

In der zweiten Halbzeit hätte Sören Karle kurz nach seiner Einwechslung beinahe die Führung erzielte, verfehlte das Croatia-Tor aber knapp. Nachdem Patrick Feyrer per Kopf knapp gescheitert war führte die anschließende Ecke zum 1:0 für den SKV. Mössinger traf aus 14 Metern Entfernung (60.). Fünf Minuten später erhöhte Heß auf 2:0. In der 83. Minute verfehlte der zuvor eingewechselte Rainer Frintz mit einem fulminanten Schuss aus 40 Metern nur knapp das Tor.

Nach 86 Minuten gelang doch noch der dritte Treffer. Wieder einmal bewies sich Karle als Freistoßspezialist und setzte den Ball raffiniert ins kurze Eck zum 3:0-Endstand.

Zurück zur Startseite