Trainerstab SV Westheim verbreitert Trainerstab

Die eingefleischten SVW-Fans sitzen vor dem Vereinsheim. Sie sehen am Samstag, wie ihr Team im Bezirkspokal 4:1 gegen Hohebach gewinnt.
Die eingefleischten SVW-Fans sitzen vor dem Vereinsheim. Sie sehen am Samstag, wie ihr Team im Bezirkspokal 4:1 gegen Hohebach gewinnt. © Foto: Guido Seyerle
Westheim / SWP 11.08.2015
"Wir sind breiter aufgestellt": Thomas Rau, Abteilungsleiter beim Kreisliga-A-Ligisten SV Westheim, nennt im FuPa-Schnellcheck elf Neuzugänge.

Welche Höhe- und Tiefpunkte gab es in der vergangenen Saison?
THOMAS RAU:
Das Saisonziel Klassenerhalt haben wir früher als erwartet erreicht. Deswegen können wir natürlich mit der letzten Saison voll zufrieden sein. Höhepunkt war der 9:1-Auswärtssieg in Ingelfingen und das gewonnene Endspiel Kreisliga A Pokalbester gegen den TSV Vellberg.

Welche Veränderungen gab es im Kader und im Trainerteam?
Trainer bleibt Markus Klein und Co-Trainer Matthias Tamke. Zusätzlich haben wir mit Steffen Katz von den Sportfreunden Hall II einen weiteren Co-Trainer gewinnen können. Als neuer Teammanager haben wir Antonio Varela in unserem Team. Unser Torwart Daniel Leutert tritt etwas kürzer und ist ab sofort Torwarttrainer und steht als Backup bereit. Dazu haben wir noch fünf Neuzugänge: Jonathan Bingel vom TSV Michelfeld, Rückkehrer Ramazan Öztürk von der SSV Hall, Tim Touray, Jordi Bonk und Islam Soysal, alle von den Sportfreunden Schwäbisch Hall II. Was mich persönlich am meisten freut: Wir haben auch in diesem Jahr wieder sechs A-Jugendspieler dazubekommen: Sven Schneider, Bastian Braun, Johannes Vohmann, Fabian Matt, Niklas Broschat und Mario Bühl.

Welches Saisonziel peilt Westheim an?
Ziel ist es, die letzte Saison zu bestätigen und die junge Mannschaft weiterzuentwickeln.

Welche besondere Stärke hat der SV?
Wir sind eine absolut eingeschworene Mannschaft und jeder will das Bestmögliche aus sich herausholen. Durch die Neuzugänge ist unser Kader sehr breit aufgestellt, dadurch können Ausfälle besser kompensiert werden.