Süßen Süßen eine Klasse für sich

Martin Bader gewann in Rheinfelden die Tageswertung.
Martin Bader gewann in Rheinfelden die Tageswertung. © Foto: Sonja Gabriel
Süßen / SONJA GABRIEL 06.05.2015
Mit Erfolg sind die Landesliga-Triathleten in Rheinfelden in die Saison gestartet. Die Süßener Damen- und die Herrenmannschaft gewannen sowohl die Einzel- als auch die Mannschaftswertung.

Alle 20 Sekunden ging beim Auftakt der Triathlon-Landesliga in Rheinfelden ein Athlet auf die Strecke über 700 Meter Schwimmen, 22 anspruchsvolle Radkilometer und fünf Kilometer Laufen. Angeführt von Profi-Triathletin Julia Gajer gingen die Damen des WMF BKK-Teams AST Süßen an den Start. Gajer stieg mit der zweitschnellsten Schwimmzeit aus dem Wasser und machte sich dann auf die selektive Radstrecke. Mit der schnellsten Rad- und Laufzeit sicherte sie sich nach 1:09:05 Stunden den Sieg in der Einzelwertung.

Auch ihre Teamkolleginnen zeigten eine souveräne und mannschaftlich geschlossene Leistung. Simone Schwarz folgte in 1:15:07 Stunden auf Rang vier, Judith Mess und Nicole Schneider folgten zeitgleich in 1:16:56 Stunden auf den Plätzen acht und neun. Mit vier Top-Ten-Platzierungen ging auch der Mannschaftssieg nach Süßen.

In der ersten Landesliga der Herren waren sowohl das AST Süßen als auch das Triathlon Team Staufen am Start. Mit der schnellsten Schwimmzeit setzte sich Martin Bader (Süßen) von Beginn an an die Spitze des Feldes. Nach 1:03:10 Stunden überquerte er die Ziellinie und musste nun hoffen, dass kein später gestarteter Athlet ihn noch überholte. Doch die Zeit sollte reichen, um den Tagessieg in der Einzelwertung nach Süßen zu holen. Zusammen mit Paul Reitmayr (8./1:04:08 Stunden), Florian Adami (10./1:05 Stunden), Michael Wetzel (13./ 1:05:23 Stunden) und Hannes Müller (16./1:05:40 Stunden) errang das Team mit nur einem Punkt Vorsprung auch den Sieg in der Mannschaftswertung.

Für das Triathlon Team Staufen legte Benjamin Nagel mit gewohnt guter Schwimmleistung den Grundstein für ein gelungenes Rennen. Nagel erreichte nach 1:05:56 Stunden als 18. das Ziel. Wenig später folgte Matthias Braun (20./1:06:56 Stunden) vor Jakob Urbez, der mit Rang 29 und einer Zeit von 1:07:43 Stunden ein sehr erfolgreiches Ligadebüt feierte. Komplettiert wurde die Mannschaft von Hannes Bitterling (41./1:09:44 Stunden) und Tobias Huber (46./1:10:14 Stunden). Am Ende des Tages stand somit der fünfte Platz in der Mannschaftswertung auf dem Konto.

Eine weitere Mannschaft schickte das AST Süßen in der zweiten Landesliga ins Rennen. Schnellster Athlet war in diesem Wettbewerb Marcus Büchler, der nach 1:07:27 Stunden auf dem sechsten Rang ins Ziel kam. Es folgten Daniel Schöttle (24./1:10:42 Stunden), Tobias Mechel (36./1:12:31 Stunden), Robin Göhringer (38./1:12:56 Stunden) und Malte Gümmer (44./ 1:14:04 Stunden). In der Mannschaftswertung bedeutete dies den fünften Platz.

Einen gelungenen Einstand feierte die neue Startgemeinschaft des Sparda-Teams Rechberghausen und des AST Süßen in der Seniorenliga mit Rang fünf in der Mannschaftswertung. Für das Team am Start waren Steffen Holder (13./1:14:46 Stunden), Paul Schaaf (14./1:15:04 Stunden), Torsten Deuter (21./1:16:13) Stunden und Michael Stegmeier.

Am kommenden Sonntag findet bereits das zweite Rennen in Waiblingen mit einem neuen Wettkampfmodus statt.