Endlich raus! Sonnenschein und nachmittags milde Temperaturen – da hielt es am Wochenende kaum mehr jemand zu Hause aus. Schließlich sieht man im Lockdown ja kaum mehr etwas anderes als die eigenen vier Wände. Die Uferwege an der Donau in Ulm sahen jedenfalls aus wie beim Volkswandertag, vor den Eisdielen bildeten sich Schlangen, auf den Spielplätzen wuselten Kinder, und manche hielten auf den Bänken ihr Gesicht in die Sonne.
Nur die Liegewiesen etwa am Ludwigsfelder See blieben am Samstag noch leer: zu feucht war der Untergrund. Tja, es ist eben noch Mitte Februar und nicht Mitte Mai. Der Frühling geht aber in den nächsten Tagen weiter, mit sogar noch höheren Temperaturen.