Themen in diesem Artikel

VfB Stuttgart
Stuttgart / swp Vor dem Spiel VfB Stuttgart gegen Bayer Leverkusen kam es zu einer Massenschlägerei gewaltbereiter Anhänger. Beteiligt waren auch Schläger des KSC.

Am Samstag trafen beim Heimspiel des VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen Fans beider Vereine aufeinander und lieferten sich eine Schlägerei. Das berichten die Stuttgarter Nachrichten auf ihrer Homepage. Darunter sollen auch gewaltbereite Fans des Karlsruher SC dabei gewesen sein. Zu der Massenschlägerei kam es gegen 11.30 Uhr, Spielbeginn war 15.30 Uhr. Dabei prügelten sich rund 100 Personen.

VfB-Star Santiago Ascacibar ist nach seiner Spuckattacke gesperrt worden. Damit darf er diese Saison nicht mehr spielen.

Noch keine brauchbaren Zeugenhinweise

Bisher gingen bei der Polizei noch keine hilfreichen Hinweise ein. Sie hofft nun auf Passanten, die eventuell die Schlägerei gefilmt haben könnten. Die Polizei geht nicht von einem zufälligen Aufeinandertreffen der Ultra-Szene aus, sondern glaubt eher an eine gezielte Verabredung gewaltbereiter Fans.

Das könnte dich auch interessieren

SSV Reutlingen gegen SSV Ulm 1846 WFV-Pokal-Halbfinale ist terminiert

Der SSV Reutlingen 05 Fußball empfängt am 24. April um 18 Uhr den SSV Ulm 1846 Fußball im Halbfinale des WFV-Pokals.

Auf der A81 bei Mundelsheim hat es am Montag einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Dabei soll eine 30-jährige Frau gestorben sein.