Missglückte Flucht vor der Polizei in Eberhardzell bei Hochdorf im Kreis Biberach: Ein erst 18-Jahre alter Autofahrer war in der Nacht zu Freitag gegen 0.30 Uhr in der Hauptstraße unterwegs. Dort kontrollierte die Polizei Autofahrer. Als der junge Mann die Beamten auf der Straße sah, stoppte er. Er legte den Rückwärtsgang ein und fuhr in die Burgstraße. Dabei verlor er die Kontrolle, schanzte er über eine Mauer und rammte zwei geparkte Autos, bevor er mit dem Wagen zum Stehen kam.

Als die Polizei den 18-Jährigen kontrollierte, stellten die Beamten fest, dass er offensichtlich Alkohol getrunken hatte. Sie brachten ihn ins Krankenhaus wo ein Arzt ihm Blut abnahm. Die Probe soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille der junge Mann tatsächlich intus hatte.

Den Schaden schätzt die Polizei auf ungefähr 15.000 Euro. Seinen Führerschein musste der Mann ebenfalls abgeben. Auch die Führerscheinstelle erhält einen Bericht.

Alkohol am Steuer für Fahranfänger verboten

Den jungen Mann erwarten nun erhebliche Probleme nach seiner Flucht: Laut ADAC gilt für junge Fahrer und Fahranfänger ein absolutes Alkoholverbot. Wer in der zweijährigen Probezeit oder unter 21 Jahre alt ist und unter der Wirkung von Alkohol fährt, muss 250 Euro Geldbuße zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg. Zudem wird der Besuch eines Aufbauseminar auferlegt und die Probezeit wird von zwei auf vier Jahre verlängert.

Das könnte dich auch interessieren:

Ingoldingen