Wie die Deutsche Bahn mitteilt, laufen die Arbeiten an der Strecke für die Elektrifizierung der Südbahn derzeit unter anderem im Abschnitt Friedrichshafen–Lindau. Insbesondere der Bau der neuen Argenbrücke liege im Zeitplan. Allerdings erfordere eine Verzögerung bei der Stellwerktechnik Änderungen beim Verkehr über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage. Deshalb sei die geplante Unterbrechung des Schienenersatzverkehrs (SEV) mit der Wiederaufnahme des Zugverkehrs zwischen Weihnachten und Neujahr leider nicht möglich.

Schienenersatzverkehr von 21. Dezember bis Ende Februar 2020

Der Zugbetrieb zwischen Friedrichshafen und Lindau wird im Zeitraum zwischen 21. Dezember 2019 und 12. Januar 2020 durch SEV ersetzt. Damit geht der SEV dann ab Mitte Januar 2020 direkt in die nächste Bauphase bis Ende Februar 2020 über.

Für die Fahrgäste bedeutet das, dass auf dieser Verbindung durchgehend der SEV bis einschließlich 29. Februar 2020 gefahren wird.

Bei den bislang bekannten Fahrzeiten und Haltestellen gibt es keine Veränderungen. Damit könne, heißt es in der Mitteilung der Bahn, das seit September 2019 gefahrene, bewährte Schienenersatzverkehrskonzept weitergeführt werden.

Das könnte dich auch interessieren