Zurück nach Finnland

HEP 26.06.2013

Nach vier Spielzeiten verlässt Nils Schweckendiek, der 1. Kapellmeister des Theaters Ulm, das Haus in Richtung Finnland. Im Helsinkier Vorort Vantaa hat der Dirigent mit seiner finnischen Frau Anna Kuvaja, einer Pianistin, seinen Hauptwohnsitz - dort studierte er einst an der Sibelius Akademie. In Finnland warten auch schon interessante Aufgaben auf den 35-Jährigen, der über seine Ulmer Zeit sagt: "Ich habe hier gute Erfahrungen gemacht."

Schweckendiek leitet bereits den Helsinki Kammerchor, den einzigen professionellen Kammerchor des Landes, der früher der Kammerchor des finnischen Rundfunks war. Und der Dirigent wird auch die künstlerische Leitung eines Festivals für Neue Musik aus den nordischen Ländern, die Nordic Music Days, übernehmen. Es wird im Oktober erstmals stattfinden.

Am Theater Ulm ist Schweckendiek noch drei Mal als musikalischer Leiter von Loriots "Der Ring an einem Abend" zu erleben": morgen, Donnerstag, sowie am 5. und 16. Juli. Am 6. Juli dirigiert er ein weiteres Kinderkonzert, und zwei Mal ist er mit den Philharmonikern unter freiem Himmel zugange: am Sonntag, 14. Juli, beim Paradekonzert auf dem Ulmer Marktplatz und am 17. Juli im Neu-Ulmer Glacis.

Zwei Jahre lang war Schweckendiek auch der musikalische Leiter des Ulmer Liebhaberorchesters Collegium musicum. Das dirigiert er nochmals am Sonntag, 19 Uhr, im Stadthaus. Auf dem Programm stehen Werke von Pavel Haas, Schönberg und das Klavierkonzert d-Moll von Johann Sebastian Bach (BWV 1052), dessen Solistin Schweckendieks Frau Anna Kuvaja ist.

Dem Collegium musicum bleibt Schweckendiek auch künftig verbunden. Wie Ulrike Haase, die Vorsitzende des Collegiums mitteilt, wird es eine Kooperation mit dem Kirkonnummi Kammerorchester geben, das die Ulmer Musiker im Juli 2014 besuchen wird. Kurz darauf reist das Collegium dann zum Gegenbesuch nach Finnland.

Harry Potter und der Tramp