Ulm Zirkus mit Motorrädern und Raubkatzen

Ulm / SWP 07.04.2014
Carmen Zander hat ihre fünf Tiger, die alle aus einem Wurf sind, mit der Flasche groß gezogen. In den vergangenen sieben Jahren hat die "Tiger-Queen" dann eine Raubtiernummer aufgebaut. Diese und anderes zeigt der Zirkus Corty Althoff von Donnerstag, 10. April, bis Dienstag, 15. April, auf dem Ulmer Festplatz in der Friedrichsau.

Corty Althoff hat sich aus Altersgründen zurückgezogen und sein Unternehmen dem 36-jährigen im Allgäu geborenen Gastronom und Zirkusproduzenten Elmar Kretz übergeben. In Ulm tritt der junge Zirkusdirektor als Pferdetrainer mit einer Gruppe Araber auf. Außerdem war er viel unterwegs, um für das diesjährige Programm gute Artisten zu engagieren. Dazu gehören auch vier Brasilianer, die bei einer Motorrad-Stunt-Show kreuz und quer und knapp aneinander vorbei durch eine enge Metallgitterkugel rasen. Spaß verbreiten ein Clowns-Duo sowie Hunde-Comedien Old Regnan. Und das Duo Paschenko zeigt Kraftspiele unter der Zirkuskuppel und Maria Bizzaro balanciert Säbel.

Vorstellungen sind täglich um 16 und um 19 Uhr. Am 10. April um 16 Uhr ist eine Familienvorstellung mit Karten für 10 Euro auf den meisten Plätzen. Ansonsten kosten die Karten zwischen 15 und 30 Euro.

Info
Tickets gibt es an den üblichen Vorverkaufsstellen, ab 9. April von 10 bis 19 Uhr an den Zirkuskassen und unter Tel. (0751) 29 55 57 00 oder www.circus-corty-althoff.de