Ulm Zawiw sucht Mitstreiter für neue Projekte

Ulm / SWP 22.04.2016
Seit gut 20 Jahren forschen ältere Menschen zu unterschiedlichen Fragestellungen am Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (Zawiw) der Uni.

In einer "Zukunftswerkstatt" am Dienstag, 26. April (10 bis 13 Uhr), in der Villa Eberhardt (Heidenheimer Straße) sollen neue Ideen gesammelt werden. Die Teilnehmer diskutieren auch, wie neue Mitstreiter gefunden werden können.

Ob Aufarbeitung von Zeitzeugenberichten, Beiträge über lokalgeschichtliche Ereignisse, zu wirtschaftlichen oder psychologischen Themen: Viele Publikationen des Zawiw sprechen für die große Neugier und den Forscherdrang von Senioren. Aktuell beobachte man aber, dass sich weniger Interessenten für neue Forschungsprojekte anmelden, teilt das Zawiw mit. "Bei der Zukunftswerkstatt wollen wir gemeinsam herausfinden, welche Themen für Ältere spannend sind, mit welcher Methodik sie am besten unterstützt werden können und was den Teilnehmern besonders wichtig erscheint", sagt Zawiw-Geschäftsführer Markus Marquard.

Info Für die Zukunftswerkstatt wird um Anmeldung per Mail (info@zawiw.de) oder Telefon(0731/50 26 601) gebeten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel