Das erste Geschäft im neuen Einkaufsquartier „Sedelhöfe“ in der Ulmer Fußgängerzone ist eröffnet. Es handelt sich um den Outlet-Store des Online-Versandhauses Zalando. Rund 100 Kunden standen am Mittwochvormittag Schlange, ehe die Türen des Geschäfts um 10 Uhr öffneten. Die Adresse des Ladens lautet: Sedelhofgasse 17 - 21.

Zalando in Ulm: 150 Kunden dürfen gleichzeitig ins Geschäft

Auf einer Verkaufsfläche von 1600 Quadratmetern bietet Zalando reduzierte Textilien und Schuhe für Erwachsene sowie Kinder an. Aufgrund der Corona-Vorschriften dürfen sich derzeit maximal 150 Menschen gleichzeitig im Laden aufhalten. Es gilt die Maskenpflicht.

Sedelhöfe in Ulm: Eröffnung am 16. Juli

Zalando geht mit seiner Ulmer Filiale somit knapp einen Monat vor der offiziellen Eröffnung der Sedelhöfe an den Start. Die Einweihung des Einkaufsquartiers geht am 16. Juli über die Bühne. Dann sperren auch weitere Geschäfte wie Edeka, DM, Snipes und Five Guys auf. 40 Prozent der Handelsfläche sind zur Eröffnung noch frei.

Daten und Fakten zu den Ulmer Sedelhöfen:

  • Die Sedelhöfe sind ein Megaprojekt, das mit Investitionskosten von 270 Millionen Euro kalkuliert ist. Insgesamt umfasst das Quartier die vier Gebäude der Sedelhöfe und das Lindner-Hotel mit der Adresse Bahnhofsplatz 7.
  • Neben 18.000 Quadratmetern Handelsfläche gibt es 8.000 Quadratmeter Bürofläche und 112 Wohnungen. In der Passage von den Sedelhöfen zum Hauptbahnhof ziehen ein Bäckerei-Café und eine Apotheke ein.
  • Das Konzept für die Sedelhöfe ist entstanden, nachdem Erstinvestor MAB sich zurückgezogen hatte. Dafür sprang DC Developments/DC Values (Hamburg) 2015 in die Bresche: Offizieller Spatenstich war 2016.