Workshops für Nokianer zur Jobsuche um Ulm

SWP 09.08.2012

Vor dem Hintergrund der Umstrukturierung beim finnischen Telekommunikations-Konzern Nokia engagiert sich das Ulmer Team von Euro Engineering gerade besonders für die Fachkräfte vor Ort. "Wir möchten den betroffenen Ingenieuren berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in der Region aufzeigen und sie bei der Jobsuche unterstützen", teilt Holger Schnürle, Ulmer Niederlassungsleiter des Engineering-Dienstleisters, mit. Es gab zwei Bewerbungs-Workshops, an denen insgesamt mehr als 20 Ingenieure teilnahmen.

Im Mittelpunkt standen Karriereplanung und Selbstpräsentation. "Fachlich sind diese Spezialisten natürlich hervorragend ausgebildet", berichtet Schnürle. "Deshalb haben wir ihnen vielmehr aufgezeigt, wie man sich optimal auf Bewerbungssituationen vorbereitet und sich möglichst vorteilhaft und authentisch vorstellt." Dazu übten die Teilnehmer unter anderem wirkungsvolle Kurzpräsentationen, erhielten professionelle Rückkopplung und konnten bei Anschlussterminen ihre Bewerbungsmappen überarbeiten. Die Veranstaltungen seien sehr gut angekommen. Es wurden sogar erste Bewerbungsgespräche vereinbart, heißt es in einer Mitteilung.

Schnürle: "Der Standort Ulm und die Umgebung bieten viele spannende Karrieremöglichkeiten für Ingenieure. Wenn es uns gelungen ist, diese aufzuzeigen und einige Weichen für erfolgreiche Bewerbungen zu stellen, haben wir unser Ziel erreicht."