Neu-Ulm Wonnemar bleibt wegen des Hochwassers geschlossen

Neu-Ulm / SWP 03.06.2013
Wegen des Hochwassers musste das Donaubad Wonnemar am Montag geschlossen bleiben. Möglicherweise kann die große Freizeitanlage am Neu-Ulmer Donauufer auch am Dienstag noch nicht geöffnet werden.
Der Grund der Schließung  ist eine Hochwasserschutzmauer, die am Samstag komplett um das Wonnemar errichtet wurde. Die normalerweise offenen Durchgänge sind mit Sicherungsschotts versehen worden, damit kein Wasser durchdringen kann. Zudem ist auch der Parkplatz des Wonnemar nicht mehr zugänglich, da dieser mit Wasser vollgelaufen ist. "Aktuell ist kein Zugang mehr zum Wonnemar möglich", informiert Centermanager Maximilian Haag, der auch bedauert, dass das Bad am Sonntag, dem letzten Ferientag, nicht geöffnet war. "Das ist sehr schade für die vielen Badegäste, aber wir mussten das Wonnemar aus Sicherheitsgründen abschotten und schließen."  


Ein Video zeigt, wie schnell die Donau am Sonntag gegen 20 Uhr floss. Es wurde von der Ulmer Stadtmauer aus gefilmt. Von der Donauwiese sowie dem Fuß- und Radweg entlang des Flusses ist wegen der Wassermassen nichts zu sehen.