Ulm Womöglich sexueller Übergriff einer 16-Jährigen

Ulm / swp 31.12.2018

Eine 16-Jährige ist nach eigenen Angaben Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden, an dem mehrere Männer beteiligt gewesen sein sollen. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei in einer gemeinsamen Erklärung erst jetzt mitteilen, soll sich die Tat bereits vor einer Woche ereignet haben. In der Nacht zu jenem Samstag hatte eine Mutter die Polizei angerufen, weil ihre 16-jährige Tochter nicht wie vereinbart nach Hause gekommen war. Die Beamten konnten das Mädchen schnell auf dem Eselsberg ausfindig machen. Sie erzählte den Polizisten von dem sexuellen Übergriff. „Die Ermittlungen der Kriminalpolizei liefen auf Hochtouren. Spezialisten der Kriminaltechnik sicherten viele Spuren“, teilt die Polizei mit. Um die genauen Umstände der Tat zu klären, wurde eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Mittlerweile haben die Beamten vier Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren aus Ulm und Neu-Ulm als Tatverdächtige ermittelt. Zwischen ihnen und der 16-Jährigen soll es zu sexuellen Handlungen gekommen sein. Die Kriminalisten wollen nun den genauen Hergang der Tat und die Hintergründe herausfinden.

Das könnte dich auch interessieren

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel