Neu-Ulm Wohlfühlmesse auf dem Neu-Ulmer Rathausplatz mit breitem Angebot

Selbst zum Wohlbefinden beitragen: An diesem Stand wurden bei der Neu-Ulmer Wohlfühlmesse Körperübungen für den Rücken vorgestellt. Foto: Volkmar Könneke
Selbst zum Wohlbefinden beitragen: An diesem Stand wurden bei der Neu-Ulmer Wohlfühlmesse Körperübungen für den Rücken vorgestellt. Foto: Volkmar Könneke
Neu-Ulm / KARL-MICHAEL DITTRICH 24.06.2013
"Wohfühlen in Neu-Ulm" postuliert der Stadtverein und hat ein Programm auf die Beine gestellt, das gleich über zwei Wochen Wege fürs angenehme Empfinden bietet. Am Samstag stieg die Wohlfühlmesse.

Zumba auf der Bühne - ein knappes Dutzend Zuschauer honorierten die Darbietung einer etwa gleichen Anzahl fitnessbegeisterter Frauen im Rhythmus des neuesten Sport-Mode-Tanzes bei der Wohlfühlmesse auf dem Neu-Ulmer Rathausplatz mit bravem Beifall. Eine Win-Win-Situation im Sinne des Wohlbefindens: Für die einen, weil sies überstanden hatten, für die anderen, weil sie es nicht hatten tun müssen.

Nun steht das Wohlfühlen nicht gerade an erster Stelle, wenn es um den Samstagsvormittags-Einkauf geht. Insofern waren Zeit und Ort gut gewählt, die anvisierte Zielgruppe von der Pflichtaufgabe abzulenken. Angetrieben von einem Wohlfühl-Animateur der Marke "unverwüstlich optimistisch".

Blutdruck messen lassen zwischen modisch bunten Stützstrümpfen - das ist doch mal was. Hör- und Sehtest. Meilensteine auf dem Weg zum Wohlfühl-TÜV. Schon hatte man einen Flyer für Fußpflege in der Hand, dazu einen Becher mit Fitness-Drink. Und zum Müsli-Riegel werden Gummibärchen gereicht. Die Mischung machts. Test-Massage zum Kennenlernen? Und überhaupt: Wohlfühlen kann sich eigentlich nur, wer fit und gesund ist.

Die Angebote sind vielfältig, vor allem für Menschen, die so wenig Zeit haben, dass sie am Samstagvormittag zum Einkaufen müssen: Viel Effekt, wenig Aufwand verspricht etwa eine Elektrostimulation: Elektroden an 16 Stellen des Körpers platziert, Schalter umgelegt und schon aktiviert elektrischer Strom die Muskelarbeit, parallel muss der verkabelte Wohlfühl-Jünger unterstützende Stretch-Übungen machen. "20 Minuten, einmal in der Woche", erklärt Übungsleiterin Sabine Wlodek. Warum haben Menschen eigentlich noch Bäuche?

Sportmode darf nicht fehlen, Nahrungs-Ergänzungsmittel ohnehin nicht. Wer aber schließlich von so viel Fitness-Information erschöpft ist, der darf sich überlegen, künftig besser mit dem E-Bike nach Hause zu fahren, nachdem er sich auf der Wohlfühlmesse mit Bratwurst, Prosecco und Austern hat verköstigen lassen.