Gesund und Fit Richtig Laufen - Wohlfühlen beim Joggen

Ulm / Jakob Drabner 13.03.2018
Es wird Frühling - Zeit, sich wieder mehr im Freien zu bewegen. Wie wäre es mit Joggen? Wir geben euch Tipps für die ersten Schritte und zeigen, wo in Ulm es schöne Laufstrecken gibt.

Viele Menschen laufen, joggen oder walken heutzutage, um sich fit zu halten. Die Popularität des Joggens liegt sicher auch in seiner Einfachheit. Man braucht eigentlich so gut wie keine besondere Ausrüstung oder Ausbildung, um diesen Sport betreiben zu können – nur  ein Paar Sportschuhe und die nötige Motivation.

Doch trotzdem sieht man viele Sportler, die mit zahlreichen Accessoires unterwegs sind. Egal ob Pulsuhr, atmungsaktive Kleidung aus Mikrofaser oder Hightech-Schuhe mit individuell angepassten Sohlen, der Läufer von heute ist top ausgerüstet. Sogar die Männer tragen jetzt zum Laufen eine Sportleggins mit kurzer Sporthose darüber. Meggins nennt sich diese Kombination. Doch warum das Ganze? Insbesondere für einen Sport, der gerade deshalb so beliebt ist, weil er genau das nicht voraussetzt?

„Meggins ermöglichen mir mehr Beinfreiheit und sind zudem sehr bequem und leicht“, sagt Roland Sander aus Dietenheim. Er wurde von seiner Frau Claudia (40) nicht nur zum Laufen animiert, sondern auch auf den Trend aufmerksam gemacht. „Zu Beginn bin ich noch mit normaler Jogginghose gelaufen, doch die zu wenig eng anliegende Hose störte mich sehr.“

Die Lösung für den Freizeitsportler waren die Meggins. „Ich wollte natürlich nicht nur mit Leggins joggen, das war mir zu weiblich.“ Deshalb zog er über die Leggins eine kurze Sporthose. „So habe ich auch Taschen, in denen Platz fürs Handy oder Schlüssel ist“, erzählt der 42-Jährige. Bis zu dreimal in der Woche ist er mit der Meggins und den Laufschuhen unterwegs.

Doch nicht nur Männer tragen diesen Trend, natürlich sind auch die Frauen ein Fan von der kurzen Short über der Leggins. „Es macht eine gute Figur und sieht sehr sportlich aus“, sagt Lara aus Ulm. Die Studentin, die ein- bis zweimal in der Woche die Laufschuhe schnürt, hat sich den Trend von anderen Joggerinnen abgeschaut. Für sie ist, gerade zu dieser Jahreszeit, die Leggins unter der Sporthose unverzichtbar. „Sie hält warm, aber man fühlt sich trotzdem nicht eingepackt oder behindert in seiner Beinfreiheit.“ Man könnte jetzt fragen: Warum nicht einfach nur eine Leggins? Doch für Lara ist sie auch aus einem anderen Grund sehr wichtig: „ Mit den Shorts fühle ich mich sicherer vor den abschätzigen Blicken anderer Leute.“

Allerdings ist die Meggins nicht allein unter den Lauf-Accessoires. Das Wichtigste für alle Jogger ist natürlich der Laufschuh. „Wenn dieser nicht richtig sitzt und die zum Fuß passende Sohle hat, drohen Schäden an Gelenken, Muskeln und Sehnen“, warnt Günter Mohre von Intersport Klamser in Ulm.

Man unterscheidet dabei zwischen Schuhen für Spreizfüße und normalen Füßen. Menschen mit Spreizfüßen rollen beim Aufsetzten den Fuß nach innen ab, was sehr schlecht für Gelenke und Bänder ist. Um dieser Gewohnheit entgegenzuwirken, gibt es Laufschuhe mit extra harter Sohle an der Innenseite, die ein Einknicken verhindert. 60 bis 70 Prozent der Läufer sind von diesem Problem betroffen, entsprechend groß ist die Auswahl an Schuhen mit verstärkter Innenseite.

Außerdem ist der neueste Trend unter den Sportartikelherstellern zu erkennen. Die Schuhe werden ohne Nähte verarbeitet, da diese Blasen und Reibungsstellen verursachen können. Statt zu nähen wird lieber geklebt.

Aber nicht nur für die Füße gibt es Unterstützung, auch der Rest des Körpers darf sich freuen. Beispielsweise über spezielle atmungsaktive Laufshirts, die den Schweiß, der während des Joggens produziert wird, nach außen transportieren und so ein Auskühlen des Körpers verhindern. Meist bestehen diese Shirts aus Polyester. „Baumwolle ist Gift für jeden Läufer, da diese den Schweiß aufsaugt und den Sportler auf kurz oder lang auskühlen lässt“, sagt Mohre.

  Ob all diese Accessoires sinnvoll oder eher störend beim Laufen sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Für viele wird das Laufen erst zu einem Erlebnis, wenn sie dabei gut aussehen oder ihren Puls kontrollieren können. Es bringt Abwechslung in den Sport. Für Lara und Roland steht fest: Ohne ihr Laufzubehör würde ihnen das Joggen nur halb so viel Spaß machen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel