Wo liegt die Straße? Und wer war Manfred Börner?

SWP 27.10.2012

Alexander Wetzig hat noch keine nach ihm benannte Straße oder gar einen Platz in Ulm. Dafür wusste der Baubürgermeister im Gemeinderat jetzt genau, um wen es sich bei Manfred Börner handelt, nach dem eine Straße in der Wissenschaftsstadt heißt: "Er ist eine der großen Koryphäen, die hier in Ulm gearbeitet haben."

Manfred Börner, 1929 geboren, hat als Pionier der optoelektronischen Nachrichtenübermittlung die Lichtwellenleitertechnik entwickelt. Seine Arbeiten machten das Glasfaserkabel und die Übertragung großer Datenmengen überhaupt erst möglich.

Der Physiker meldete 57 Patente an. Er war 1955 mit Telefunken aus Berlin nach Ulm gekommen und ging 1979 vom Forschungsinstitut der Firma als Professor an die TU München. Die nach ihm benannte Straße auf dem Eselsberg liegt neben den Ingenieurwissenschaften der Uni. Börner starb 1996 in Ulm.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel